Play with me 7 und 8 Rezension
Rezension

Play with me 7&8 – Julia Will

„Play with me“ ist eine LGBTQ Buch Serie, die ich jetzt ja schon etwas länger verfolge. Ich habe jetzt wieder zwei Bände der Reihe gelesen und dementsprechend gibt es auch wieder eine neue Rezension für euch. Falls ihr die anderen noch nicht kennt Verlinke ich sie euch hier.

Play with me 1&2

Play with me 3&4 

Play with me 5&6

Die Bücher:

Die „Play with me“-Reihe wird im Amrûn Verlag veröffentlich und von Julia Will geschrieben. Aktuell sind neun Bände erschienen.

Darum gehts:

Mike hat eine Leidenschaft. Role-Play-Games, kurz RPGs. Und am liebsten spielt er zusammen mit Chain. Er kennt ihn schon seit eineinhalb Jahren, aber eigentlich weiß er überhaupt nichts von ihm. Kein privater Kontakt. Das gefällt Mike zwar nicht, aber um sich einen anderen Playpartner zu suchen, harmonieren sie einfach zu gut. Außerdem ist er sich sicher, dass es sofort zwischen ihnen funken würde, sollten sie sich jemals persönlich begegnen. Leider ist alles, was er in seinem privaten Umfeld an Männern hat vergeben, hetero oder einfach blöd. Allen voran der eingebildete Freund seiner besten Freundin Hannah. Leon von Falkenberg. Optisch zum Niederknien, aber ein charakterlicher Totalschaden. Doch dann erscheint plötzlich Nick auf der Bildfläche. Ist er vielleicht sogar Chain? (Klappentext von Band 1)

Hier könnt ihr die Bücher bestellen

Play with me 7 Déjá-Vu

Play with me 7 Rezension CoverIm siebten Band der Reihe nähern sich Leon und Mike immer mehr an und unternehmen gemeinsam Dinge. Zu zweit und auch mit der Clique.

Mittlerweile ist Leon mir richtig sympathisch geworden auch wenn er manchmal noch seine blöden Momente hat, aber auch Mike ist er mittlerweile ans Herz gewachsen. Dennoch steh Chain immer noch zwischen ihnen.

Der siebte Band hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Wie jetzt auch die romantische Spannung zwischen Mike und Leon wächst war schön zu beobachten, auch wenn man immer im Hinterkopf hat, dass es gleich knallen wird, wenn die Chain-Lüge rauskommt.

Ansonsten war auch hier der Schreibstil wie immer toll, genauso wie die Charaktere. Allerding war dieser Band ein bisschen langweiliger als die anderen.

Bewertung: 4/5

 

 

Play with me 8 – Happy Birthday

Play with me 8 Rezension CoverDer achte Band ging rum wie nichts beim Lesen. Das Setting ist dieses Mal eine Geburtstagsparty auf der es heiß hergeht und es gab noch einen Showdown zwischen Leon und seiner Familie.

Wie man sich schon denken kann, war dieser Band echt spannend zu lesen. Endlich passiert das worauf wir all die Bände gewartet haben.

Außerdem hat der Streit am Ende zwischen Leon und seiner Familie noch mal einiges an Spannung dazu gegeben.

Dieser Band hat mir wieder besser gefallen als der siebte und kriegt von daher auch wieder die volle Punktzahl.

Bewertung: 5/5

An dieser Stelle möchte ich nur noch einmal sagen, dass ich die Reihe echt empfehlen kann und euch nur dazu raten kann, der Reihe mal eine Chance zu geben. Die Reihe hat sich bei mir echt zu einer Wohlfühl-Reihe entwickelt und gibt mir immer wieder gute Laune.

 

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.