Rezension

Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte – Anne Freytag

Ich war wirklich sehr gespannt auf das neue Buch von Anne Freytag. „Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte“ ist nämlich nicht nur neu und klingt super spannend, sondern ist auch das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe.

Das Buch:

Titel: Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte
Autorin: Anne Freytag
Verlag: Heyne>fliegt
Erschienen: 27.05.2019
Seiten: 416
Klappentext:
Rosa und Frank begegnen sich am anderen Ende der Welt. Durch Zufall oder weil es so sein soll. Sie sind sich ähnlich und doch grundverschieden – Rosa widersprüchlich, Frank ruhig. Zusammen sind sie nicht nur weniger allein, sondern ziemlich nah dran an vollständig. Sie beschließen, gemeinsam weiterzureisen und einen alten Camper zu kaufen. Doch dann taucht unerwartet Franks bester Freund David auf, und mit ihm ändert sich alles. Sind drei einer zu viel oder hat genau er noch gefehlt? Diese Frage stellt sich immer wieder, während sie zu dritt Tausende Kilometer durch Australiens unendliche Weite fahren, vor ihnen nur der Horizont, über ihnen nichts als Himmel und zwischen ihnen mehr, als Worte je beschreiben könnten.

Buch kaufen

Meine Meinung:

„Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte“ wird von den drei Protagonisten abwechselnd erzählt. Die Autorin hat einfach einen schönen und angenehmen Schreibstil und man merkt auch den Unterschied zwischen den Charakteren, was ich sehr gut finde. Zudem  ist das Buch in sehr kurze Kapitel aufgeteilt, was ich liebe.

Die Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen. Man lernt erstmal Rosa und Frank kennen, als die beiden sich kennen lernen. Später kommt dann David dazu und dann ändert sich alles. Dann begleitet man die drei, wie sie zu einer Gruppe werden und Australien entdecken. Man verfolgt aber auch ihre innere Reise. Ich liebe ja Bücher in denen die Charaktere ihre Dämonen bekämpfen und so war es auch hier. Es ist alles sehr realistisch. Die Charaktere kommen einen so echt und authentisch vor. Am Ende könnte man meinen, dass man die Charaktere wirklich kennt.

Rosa sucht sich selbst und will Mona Chopsis (wird im Buch erklärt) zu bekämpfen. Sie ist mir von Anfang an sehr sympathsich, weil sie sehr ehrlich ist und auch die ein oder anderen Probleme hat, die ich sehr gut nachvollziehen kann.

Frank wollte eigentlich mit David fahren, ist dann aber doch alleine gefahren. Er ist wohl der Charakter, mit dem ich am meisten etwas gemeinsam habe. Er ist sehr schüchtern und durchdenkt immer alles sehr genau wodurch er auch sehr zurückhaltend ist. Seine Sicht fand ich auch immer sehr interessant, weil er auf die anderen Charaktere, vor allem auf Rosa, doch sehr undurchschaubar wirkt.

David ist reich, bzw. sein Vater ist es. Was auch einer der Gründe ist, warum er Rosa am Anfang sehr unsympathisch ist. Auch, wenn man es David nicht anmerkt, hat auch er seine Probleme und seine Vergangenheit. Auch er ist mir dann nach einer Zeit ans Herz gewachsen, aber wie auch Rosa brauchte ich dafür ein bisschen Zeit. Ich denke, das hat die Autorin aber auch beabsichtigt.

Fazit:

„Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte“ konnte mich mit seiner Authentizität und seinen wundervollen Charakteren begeistern. Anne Freytag hat hier ein super wichtiges Jugendbuch geschaffen, das ich euch nur ans Herz legen kann.

Bewertung: 5/5

Meine letzte Rezension

3 Kommentare

  • Mein Schreibtagebuch

    Hallo Gina,

    ich habe bislang noch kein Buch von Anne Freytag gelesen. „Die Stille meiner Worte“ werde ich wahrscheinlich bald von einer Freundin ausleihen. „Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte“ spricht mich aber auch an. Deine Rezension hört sich sehr begeistert an und das Buch landet definitiv auf meiner Wunschliste.
    Deinen Blog habe ich gerade entdeckt und ich bleibe gerne als fleißige Leserin hier.

    Liebe Grüße
    Emily

    • GinaZeilenfluch

      Hi Emily,
      „Die Stille meiner Worte“ ist ein echt gutes Buch, aber nicht von Anne Freytag sondern von Ava Reed, aber Verwechslungen können ja mal passieren. Ansonsten eignet sich „Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte“ auch als erster Freytag sehr gut.
      Liebe Grüße
      Gina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.