Rezension

Bunte Graue Welt

Als endlich „Bunte Graue Welt“ bei mir ankam, habe ich beinahe Luftsprünge vor Freude gemacht. Ich habe mich schon auf das Buch gefreut, seitdem ich von dem Projekt weiß, weil mir die beiden Autoren sehr am Herzen und ich auch schon Navikas andere Bücher gelesen und geliebt habe. Ihr könnt euch außerdem auch noch auf Thementage zu „Bunte Graue Welt“ demnächst freuen.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Titel: Bunte Graue Welt
Autoren: Navika Deol & Robyn Skye
Erschienen: 10.04.19
Seiten: 112
Klappentext:
WELCHEN SINN HAT LIEBE?
WOFÜR LOHNT ES SICH ZU KÄMPFEN?
WAS SIEHT DER MENSCH?
Manchmal reichen Gedanken, die wie Funken fliegen, um Wirkung zu erzeugen.
Entzünde das Feuer in dir, um das Grau zu verscheuchen.
Leuchte Bunt.
Erhelle die Welt.
Navika Deol und Robyn Skye zeigen in ihren Texten Licht- und Schattenseiten der Welt. Es ist die Aufgabe eines jeden Menschen, das Graue zu verscheuchen und die Welt zum Leuchten zu bringen.

Buch kaufen

Meine Meinung:

Wie schon gesagt habe ich mich sehr auf „Bunte Graue Welt“ gefreut. Hier handelt es sich um eine Gedankensammlung, also eine Sammlung von kurzen Texten und Gedichten.

In dem Buch gibt es Text von beiden Autoren, allerdings ist der Anteil von Navikas Texten deutlich größer, was schade ist, weil ich gerne noch mehr von Robyns Texten gelesen habe, aber es ist auch nicht schlimm. Navika ist nämlich meine Lyrikqueen und von daher liebe ich ihre Texte auch einfach, aber dazu dann gleich noch mehr. Von den Themen her gibt es hier eine ganz bunte Mischung, wie schon der Titel sagt.

Das Cover von der talentierten Casandra Krammer und die Aufmachung vom Buch sind richtig schön geworden. Die Kapitel haben immer eine sehr schöne Überschrift, was mir richtig gut gefallen hat.

Von Navika habe ich ja auch schon ihre ersten beiden Bücher gelesen, die mir sehr gut gefallen haben, weshalb ich hier auch mit einer gewissen Erwartungshaltung an ihr Texte in „Bunte Graue Welt“ ran gegangen bin und diese Erwartungen konnte sie zu hundert Prozent erfüllen. Es gibt einfach sehr viele Texte von ihr, die mich berühren, weil ich mich mit ihnen identifizieren kann. Das macht das Lesen von ihren Texten immer zu etwas ganz besonderen. Sie schreibt über ganz viele verschiedene Themen und versteht sich dabei darauf  die Emotionen sehr gut rüber zu bringen.

„Bunte Graue Welt“ ist das Debüt von Robyn und dementsprechend habe ich vorher auch noch nichts von ihm gelesen, also war ich sehr gespannt. Robyn hat vor allem politische Texte und welche, die sich negativ über die Liebe äußern in diesem Buch. Auch seine Texte haben mir gut gefallen. Sie sind meist sehr düster und er schafft es stets die Atmosphäre perfekt rüberzubringen, wodurch man sich sehr schnell in die kleinen Situationen, die er erschaffen hat einfindet.

Fazit:

Zusammenfassend hat mir „Bunte Graue Welt“ sehr gut gefallen. Es ist sehr abwechslungsreich und die beiden Autoren haben auf jeden Fall ein Talent fürs Schreiben. Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Werke der Beiden. Ich kann euch das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen und wenn ihr noch nicht genug habt solltet ihr euch unbedingt noch „Eine Handvoll Mondschein“ und „Gedankenverloren“ von Navika Deol anschauen.

Bewertung: 5/5

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.