Uncategorized

Wonderwoman | Rezension

Im Dezember habe ich bei Vorablesen „Wonderwoman – Kriegerin der Amazonen“ von Leigh Bardugo aus dem dtv-Verlag gewonnen und jetzt, wo es erschienen ist, kann ich euch endlich mene Meinung zu diesem Schätzchen mitteilen.
Titel: Wonderwoman – Kriegerin der Amazonen
Autor: Leigh Bardugo
Verlag: dtv
Seiten: 441
Erscheinungsjahr: 2018
Meine Gedanken: 
„Wonderwoman“ war das erste Buch aus Bardugos Feder, das ich gelesen habe und ihr Schreibstil konnte mich voll und ganz überzeuge. Von Anfang an konnte mich das Buch fesseln, da schon zu Beginn sehr viel passiert. Auch im restlichen Verlauf bleibt es spannend. Etwas, was mir sehr zugesagt hat, war, dass wirklich alle Nebencharaktere gut ausgearbeitet sind und ihre eigene Backgroundstory haben. Außerdem macht auch die Freundschaft zwischen Nim und Alia echt und nicht, wie sonst sehr Häufig, als Mittel um eine Beziehung zu begünstigen oder als eine unwichtige Notwendigkeit.
Fazit:
Zusammenfassend konnte mich das Buch durch tolle Charaktere und unerwartete Plottwists überzeugen, so dass ich mich auf die nächsten Bücher der DC-Icons-Reihe freue und jedem DC-Fan Wonderwoman nur ans Herz legen kann.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.