Rezension

Scharnow

Als Ärzte-Fan musste ich natürlich auch „Scharnow“ das Buch des Schlagzeuger Bela B. Felsenheimer lesen. Ich habe mir hier ein Buch erhofft, das auch dem Humor der Songs entspricht, weil man den Autor natürlich damit auch als erstes verbindet. Im Folgenden erfahrt ihr dann, ob das Buch meinen Erwartungen stand halten konnte.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar und Verlinkung)

Titel: Scharnow
Autor: Bela B. Felsenheimer
Verlag: Heyne
Erschienen: Februar 2019
Seiten: 414
Klappentext:
In Scharnow, einem Dorf nördlich von Berlin, ist der Hund begraben. Scheinbar. Tatsächlich wird hier gerade die Welt gewendet: Schützen liegen auf der Lauer, um die Agenten einer Universalmacht zu vernichten, mordlustige Bücher richten blutige Verheerung an, und mittendrin hat ein Pakt der Glücklichen plötzlich kein Bier mehr. Wenn sich dann ein syrischer Praktikant für ein Mangamädchen stark macht, ist auch die Liebe nicht weit.

Buch kaufen

 

Meine Meinung:

Es ist ziemlich schwer „Scharnow“ zu bewerten, denn wie viele andere, kann ich auch nach dem Lesen nicht genau sagen worum es geht.

Ich weiß nur, dass es in dem kleinen Dorf Scharnow spielt und da passieren viele verrückte und lustige Sachen. Auch, wenn ich nicht ganz schlau aus dem Buch werde, hat es mir sehr viel Spaß gemacht. Wie ich es mir auch vorgestellt hatte, erinnert mich der Humor auch an den der Lieder von den Ärzten. Dort mochte ich den Humor auch schon, also war das hier auch nicht anders. Ich habe es an einem Tag gelesen und hatte einfach nur Spaß. Das Buch ist einfach  eine schöne und einfache Lektüre zum entspannen.

Es kommen sehr viele Charaktere vor, weshalb es keinen Sinn ergibt diese genauer zu beschreiben. Im Großen und Ganzen hat es mir aber sehr gut gefallen, wie Bela Bs Charaktere aufgemacht sind. Der Pakt der Glücklichen war sowieso ein Highlight. Aber auch die Verschwörungstheoretiker waren echt lustig.

Fazit:

Wie man an der kurzen Rezension sehen kann, fällt es mir echt schwer meine Meinung über dieses Buch ausführlich auszudrücken. Es hat mir einfach Spaß gemacht es zu lesen, es hat mich gefesselt und ich kann euch „Scharnow“ auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr Lust auf etwas lustiges habt.

Bewertung: 5/5

Falls ihr noch nicht genug habt könnt ihr euch hier noch meine letzte Rezension von einem Buch aus dem Random House Verlag durchlesen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.