Fangirl Rezension
Rezension

Fangirl – Rainbow Rowell

Nachdem ich auch schon das Buch von „Fangirl“ gelesen habe, wollte ich unbedingt auch den Manga lesen und wieso mir der besser als das Buch gefallen hat möchte ich euch hier verraten. Falls ihr meine Rezension zum Roman noch nicht kennt, findet ihr sie hier.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar)

Fangirl CoverTitel: Fangirl
Autorin: Rainbow Rowell
Verlag: Carlsen
Erschienen: 01.03.22
Seiten: 224
Klappentext:
Cath ist als gefeierte Fanfiction-Autorin aktives Mitglied der Simon-Snow-Fangemeinde. Die Magie der achtteiligen Fantasyreihe lebt in ihr weiter. Doch mit ihrem Wechsel an die Uni ist sie völlig außerhalb ihrer Komfortzone. Da zwischen ihr und ihrer Zwillingsschwester Wren beinahe Funkstille herrscht, ist sie auf sich allein gestellt. Dabei gibt es plötzlich so viele neue Menschen in ihrem Leben! Ihre mürrische Zimmergenossin Reagan und deren Freund Levi zum Beispiel, aber auch der gut aussehende Nick, der ihr neuer Schreibpartner wird. Nicht zu vergessen Professorin Piper – die Fanfiction zutiefst verabscheut! Wird es Cath bei all diesem Chaos gelingen, ihr alternatives Ende der Simon-Snow-Serie fertigzustellen?

Buch kaufen

Meine Meinung:

Die Charaktere kannte ich ja alle schon aus dem Roman und zu denen hat sich meine Meinung auch nicht geändert. Ich kann Cath in vielen Punkten sehr gut nachvollziehen und mag sie deshalb sehr gerne. Wren hingegen kommt mir an vielen Stellen auch etwas gemein vor. Ich verstehe da zwar auch ihre Intentionen, aber finde es schade, dass sie ihre Schwester dabei verletzt.

Die Geschichte hält sich meiner Meinung nach sehr an den Roman, was ich auch gut finde. Was mir aber an dem Manga am besten gefallen hat, ist dass er der Geschichte die langatmigkeit nimmt, die sie im Roman hat. Im ROman gibt es nämlich immer wieder große Ausschnitte von Cath Fanfiction und wenn man jetzt so wie ich, das Thema zwar interessant findet, aber Fanfictions nichts abgewinnen kann, sorgt das echt für langeweile. Im Manga sind das aber dann immer nur ein paar Seiten zwischendurch, so dass es zwischendurch nicht so langweilig wird.

Den Zeichenstil finde ich wirklich mega toll. Er ist süß und einfach schön.

Fazit:

Zusammenfassend kann ich den Manga auf jeden Fall empfehlen, da er mir ja sogar besser gefallen hat als das Buch. Ich kann auch den Manga mehr empfehlen, einfach durch die fehlenden Längen. Wenn ihr jetzt aber Fanfiction-Fan seid, ist das Buch eventuell mehr was für euch.

Empfehlung Bewertung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.