Uncategorized

Sternenscherben | Rezension

Das Buch:

Titel: Sternenscherben
Autorin: Teresa Kuba
Verlag: Drachenmond
Erschienen: 12.10.17
Seiten: 240
Klappentext:

Mein Name ist Nora Stars und ich gehöre zur Elite des perfekten Systems. Unter meiner Haut sitzt ein Chip, der verhindert, dass ich eine der letzten Städte der Erde verlasse, denn außerhalb leben die Outsider. Wertlose Menschen, die ohne den Schutz der Stadt wahnsinnig wurden.
Ausgebildet zur Kämpferin, werde ich alles für das System tun. Aber ich bin anders, denn mein Haar ist nicht blond wie das der meisten Privilegierten, es ist pechschwarz. Und obwohl alle meine Erinnerungen vor meinem 18. Lebensjahr gelöscht wurden, erscheinen in meinen Träumen Bilder aus einem längst vergangenen Leben – einem Leben außerhalb der Stadt.
„Bist du ein Wertloser, Darian?“, versuche ich ein letztes Mal, eine Antwort aus ihm herauszubekommen.
„Das entscheidet nicht das System, das entscheidest ganz alleine du, ob ich dir etwas wert bin.“

Meine Meinung: 

Zugegebenermaßen hatte ich am Anfang ziemlich viele Probleme in das Buch reinzukommen. Am Anfang wurde natürlich sehr viel erklärt, was ja auch sinnvoll ist, aber leider waren die Charaktere am Anfang auch nicht sehr sympathisch. Die meisten Menschen waren am Anfang Systemmenschen, also Einheitsbrei, ergibt in der Story Sinn, also in sofern alles gut, aber leider war der männliche Protagonist am Anfang ein ziemliches Arschloch. Diese Mischung hat den Anfang ziemlich langweilig gemacht. Allerdings hat es sich auf jeden Fall gelohnt weiter zu lesen. Die Dystopie (Ich liebe Dystopien) wurde immer besser. Die Spannung hat sich aufgelöst. Die Protagonistin Nora hat immer mehr am System gezweifelt und auch Darian wurde immer netter. Alles hat sich zu einem fantastischen Showdown aufgebaut mit unfassbar ergreifenden Ende und einer wichtigen Message.

Fazit: 

„Sternenscherben“ ist für mich eine klare Empfehlung an alle Dystopiefans. Wenn es euch in den ersten Kapitel genauso wie mir ergeht, dann lasst euch davon nicht abschrecken. Es lohnt sich weiterzulesen.

Bewertung: 4/5


Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.