Rezension

Stahllilie – Katherina Ushachov

Vom Littera Magia Verlag habe ich ja schon mal eine Novelle gelesen, die mir sehr gut gefallen hat, mit „Stahllilie“ folgt jetzt die zweite.

Das Buch:

Werbung ( Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Stahllilie CoverTitel: Stahllilie und der mechanische Löwe
Autorin: Katherina Ushachov
Verlag: Littera Magia
Seiten: 88
Klappentext:

Elon erwartete, eine Frau zu sehen, die ihn an Sera erinnerte. Feingliedrig, klein, mit zarten Händen.
Er hatte sich getäuscht – das einzig Zarte an Stahllilie war die Blume in ihrem Namen.

Stahllilie ist Gladiatorin auf dem Planeten Motis und eigentlich recht zufrieden mit ihrem Leben. Als jedoch ihre Schwester unter merkwürdigen Umständen verschwindet und ausgerechnet Seras Verlobter sie um Hilfe bittet, muss sie eingreifen. Als sie begreift, was gespielt wird, ist es fast zu spät.

Eine Geschichte über Cyborgs, Wahn und Wissenschaft. Ist die Welt bereit für die Erkenntnisse, die Stahllilies Schwester ans Licht gebracht hat?

Buch kaufen

Meine Meinung:

Wie schon erwähnt könnte mich „Stahllilie und der mechanische Löwe überzeugen. Man wird direkt ins Geschehen geworfen und fragt sich was da alles passiert ist. Das wird aber erst nach und nach aufgeklärt, so dass die Spannung durchgehend aufrecht erhalten wird. Zudem sind auch die Themen, die angesprochen werden sehr interessant. Hier findet nämlich auch ein kritischer Bezug zum wissenschaftlichen Fortschritt Platz, in dem Sinne ob Menschen bereit dafür sind. Somit befindet sich auch ein bisschen Gesellschaftskritik in dieser spannenden Novelle.

Die Charaktere haben alle eine sehr feste Rolle, die sie verfolgen, was aber auch logisch ist, da man nicht erwarten kann, dass Charaktere auf so wenig Seiten große Wandel durch machen und trotzdem noch genug Platz für die Story bleibt.

Sehr spannend als Charakter fand ich Sera, weil ihre Liebe für die Wissenschaft aufopferische Züge aufweist. Somit besteht bei ihr auch manchmal ein echter Zwiespalt darin was ihr wichtiger ist.

Der Schreibstil der Autorin war im Allgemeinen sehr angenehm.

Fazit:

Zusammenfassend war auch „Stahllilie“ mega gut und ich kann es euch auf jeden Fall empfehlen. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die nächsten Bücher vom Verlag.

Bewertung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.