Someone Else Rezension
Rezension

Someone Else – Laura Kneidl

Nachdem „Someone New“ im letzten Jahr ein richtiges Highlight für mich war, habe ich mich sehr auf „Someone Else“ gefreut. Ob es meine hohen Erwartungen erfüllen konnte, möchte ich euch jetzt erzählen.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Someone Else CoverTitel: Someone Else
Autorin: Laura Kneidl
Verlag: LYX
Erschienen: 27.01.2020
Seiten: 415
Klappentext:
Ist ein Moment des Glücks wirklich den Preis unserer Freundschaft wert?
Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby – die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt …

Buch kaufen

Meine Meinung:

Wie schon gesagt habe ich mich richtig auf das Buch gefreut, weshalb ich es auch direkt angefangen habe, als es hier ankam. Storytechnisch ist es hier ähnlich wie im ersten Band. An sich passiert nicht viel, aber es passiert sehr viel zwischen den Charakteren und in den Gefühlen der Charaktere, was das Buch sehr spannend macht, wenn man die Protagonisten so liebt wie ich.

Cassie habe ich schon im letzten Band geliebt, aber nach diesem Band liebe ich sie noch viel mehr. Sie ist ein sehr mutiger Mensch. Sie steht offen zu dem, was sie ist, und dem, was sie mag. Außerdem ist sie ein totaler Nerd, was sie dann sowieso sympathisch macht.

Aurie hingegen ist deutlich weniger mutig. Seine Ängste, dass Leute ihn verurteilen könnten, wenn sie herausfinden, dass er cosplayt, konnte ich sehr gut nachvollziehen, da ich am Anfang auch niemanden etwas von meinem Blog erzählt habe. Deshalb war es auch besonders interessant für mich zu erfahren, wie er sich aus seinen Ängsten heraus getraut hat.

Lauras Schreibstil habe ich auch in diesem Buch wieder geliebt. Sie schreibt einfach sehr schön bildlich, aber auch einfach und angenehm. Es ist einfach der perfekte Stil für dieses Buch.

Besonders toll fand ich auch den Ausblick auf die nächsten Protagonisten, wodurch ich mich auch schon auf den nächsten Band sehr freue.

Fazit:

Was soll ich anderes sagen als: Lest es? Auch „Someone Else“ konnte mich genauso überzeugen, wie der erste Band und ist für mich eine absolute Empfehlung.

Bewertung: 6/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.