Uncategorized

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick | Rezension

Das Buch

*Rezensionsexemplar
Titel: Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick
Autorin: Kelly Moran
Verlag: Rowohlt Polaris
Erschienen: 2018
Seiten: 384
Klappentext:
Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie





Meine Meinung:

Dieses Mal möchte ich als erstes über das Setting reden, da ich es total liebe. Es übermittelt einfach das perfekte Stars Hollow Feeling, weshalb das Buch schon mal was für jeden Gilmore Girls Fan ist. Alle Leute in dem Dorf sind super freundlich und herzlich, womit wir dann zu den Charakteren kommen.
Im ersten Teil der Trilogie sind Avery und Cade. 
Avery ist gerade mit ihrer autistischen Tochter Hailey in das Dorf gezogen. Sie hat sich sofort ein Platz in meinem Herzen ergattert, weil sie sehr sympathisch ist und eine sehr starke Frau, die auch ihre Schwächen hat. 
Auch Cade war mir von Anfang an sympathisch. Alleine seine Art mit Tieren umzugehen bringt mein Herz zum schmelzen. Außerdem mag ich es, wie sehr er auf seine Mitmenschen achtet und versucht sie nicht zu verletzen, auch wenn sie ihm manchmal ziemlich auf die Nerven gehen.
Seine beiden Brüder Flynn und Drake sind auch tolle Charaktere. Ich habe mich total in Flynns Humor und Drakes muffige Art verliebt.
Ein Charakter, der mir auch sehr gefällt ist Brent, der Tierarzthelfer. Seine offene und aufbrausende Art ist sehr lustig und bringt ständig Schwung in die Situation.
An der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, dass es kein nerviges hin und her gab. Zudem durchläuft man während des Lesens eine Gefühlsachterbahn, da es die Autorin schafft, mit ihrem Schreibstil, die unterschiedlichsten Emotionen rüber zu bringen. Dazu gibt es dann auch noch immer wieder spannende Höhepunkte in dem Buch.
Was ich auch noch hervorheben möchte ist das Cover. Zum einen sieht es wunderschön aus, zum anderen gibt es auch diese angenehme, Herz erwärmende und gemütliche Atmosphäre des Romans wieder.

Fazit: 

Mit „Redwood Love“ konnte ich schon wieder ein 5-Sterne Buch lesen, was mich sehr glücklich macht. Ich kann euch das Buch nur empfehlen, wenn ihr Lust auf ein süßes, lustiges und bewegendes Buch habt. Die Folgebände werden auf jeden Fall auch bei mir einziehen.

Bewertung: 5/5


Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.