Matching Night
Rezension

Matching Night 1&2 -Stefanie Hasse

Die neue Jugendbuchreihe „Matching Night“ von Stefanie Hasse hat mich sofort angesprochen und hier möchte ich euch jetzt verraten wie ich es fand.

Die Bücher:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Stellvertretend für beide Bücher stelle ich hier hauptsächlich Band 1 vor damit der Klappentext etc. von Band 2 nicht spoilert.

Titel: Matching Night – küsst du den Feind? (Band 1)
Matching Night -Liebst du den Verräter?
Autorin: Stefanie Hasse
Verlag: Ravensburger
Erschienen: 01.02.2021 (beide)
Seiten: 352 (Bd. 1),  352 (Bd. 2)
Klappentext:
Ravens und Lions – um die beiden mächtigen Verbindungen am St. Joseph‘s College ranken sich zahlreiche Legenden, genau wie um ihre luxuriösen Wohnhäuser und wilden Partys. Von alldem kann die Studentin Cara nur träumen, schließlich reicht ihr Geld hinten und vorne nicht. Als die Ravens ihr überraschend eine kostenlose Unterkunft anbieten, zögert sie deshalb nicht lange. Doch es gibt eine merkwürdige Bedingung: Cara muss auf drei exklusiven Verbindungspartys mit einem Wildfremden ein Paar spielen und an einem geheimnisvollen Wettkampf teilnehmen. Sie ahnt nicht, dass sie dabei mehr verlieren wird als nur ihr Herz …

Buch kaufen

 

Meine Meinung zu Band 1 von Matching Night

Generell muss ich erstmal direkt sagen, dass ich das Setting mit der Uni und den elitären Studentenverbindungen total cool fand und auch sehr gut umgesetzt war. Aber auch sonst konnte mich die Geschichte überzeugen. Die Spielchen, die die Charaktere hier spielen mussten um in die Verbindung zu kommen, waren total unterhaltsam und gleichzeitig war es wegen des verschwundenen Mädchens halt auch noch spannend. Mit all den schönen Kleidern, den alten Häusern und den Partys konnte man sich richtig in ein Traumleben reindenken (abgesehen von den Intrigen und dem verschwundenen Mädchen natürlich).

Cara mochte ich als Protagonistin sehr gerne, da ich ihre Gedanken meist gut nachvollziehen konnte und sie auch einfach sehr sympathisch fand.  Das einzige was mich manchmal ein bisschen an ihr genervt hat, ist ihre Naivität und davon hat sie einiges.

Aber auch die Nebencharaktere konnten mich von sich überzeugen. Sei alle haben von Stefanie Hasse einen eigenen Charakter bekommen und sind alle so verschieden, dass mit Sicherheit jeder einen findet, mit dem er sich identifizieren kann. Dion, einer der Lions, hat mir hier am besten gefallen. Er ist einfach ein richtig sympathischer Typ.

Mein einziger Kritikpunkt ist hier für mich die Instantfreundschaft zwischen Cara und ihrer Verbindungsfreundin (mein Namensgedächtnis lässt mich an dieser Stelle im Stich). Denn diese war sehr schnell sehr eng, so dass man als Leser gar nicht so richtig verstanden hat, wie und warum diese Freundschaft jetzt entstanden ist.

Den Schreibstil von Stefanie Hasse mochte ich wieder sehr gerne. Wer schon mal ein Buch von ihr gelesen hat, weiß wie angenehm sie schreibt.

Fazit zu Band 1

Zusammenfassend fand ich Band 1 wirklich gut und kann ihn euch nur ans Herz legen, aber kauft euch am besten sofort beide Bände, denn Band 1 endet gemein und dann wollt ihr sehr wahrscheinlich einfach nur weiterlesen.

Meine Meinung zu Band 2 von Matching Night

Band 2 endet da, wo Band 1 aufgehört hat und nachdem am Ende von Band 1 schon die ersten Geheimnisse aufgeklärt haben, muss Cara in Band 2 mit einigem erstmal klarkommen.  In diesem Band geht es auch noch mal deutlich mehr um den Vermisstenfall, der jetzt noch aufgeklärt  werden will.

Cara ist mir in diesem Band auch nochmal sympathischer geworden, da sie mit jedem Schlimmen, dass sie erlebt noch stärker wird.

Aber auch die anderen Charaktere wie insbesondere unser männlicher Protagonist Josh konnten sich hier auch von einer besseren Seite zeigen. Im ersten Band war er mir eher nicht so sympathisch aber in diesem Buch konnte er schon deutlich mehr bei mir Punkten, auch wenn er definitiv nicht mein Traumbookboy ist, weil er mir manchmal einfach zu gemein zu Cara ist.

Storytechnisch hat mir dieser Band auch besser gefallen, da es hier eben wirklich noch mehr darum geht das Verschwinden aufzudecken und es dadurch nochmal eine Spur spannender wurde.

Fazit zu Band 2

Zusammenfassend hat mir Band 2 von Matching Night noch besser gefallen als der erste und den mochte ich auch schon echt gerne.

Gesamtfazit zur Matching Night Reihe

Jeder der auf College, Drama, Mystery und Liebesgeschichten steht, sollte sich die Matching Night Reihe auf jeden Fall näher anschauen. Die Reihe lohnt sich wirklich und auch an dieser Stelle kann ich nur wieder die Empfehlung  aussprechen beide Bände auf einmal zu bestellen.

Empfehlung Bewertung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.