Hidden Worlds Rezension
Rezension

Hidden Worlds Band 3 – Mikkel Robrahn

Mit „Das Schwert der Macht“ ist die „Hidden Worlds“ Reihe abgeschlossen. Doch ob mich dieser Band genauso wie die anderen überzeugen konnte erfahrt ihr hier.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Hidden Worlds Band 3 CoverTitel: Hidden Worlds – Das Schwert der Macht
Autor: Mikkel Robrahn
Verlag: Fischer
Erschienen: 25.08.2021
Seiten: 400
Klappentext:
Eigentlich wollte Elliot Craig einfach nur einen neuen Job, der seine Rechnungen begleicht. Doch seine Arbeit im Merlin-Center, dem Kaufhaus für alles Phantastische, hat ihm im wahrsten Sinne des Wortes eine ganz neue Welt eröffnet – mit ganz eigenen Konflikten.
Seit Jahrhunderten bekämpft die Inquisition alles Andersartige, und gemeinsam mit der Elfe Soleil will Elliot dieses Unrecht ein für alle Mal beenden. Als sich das Portal zwischen der magischen Welt und unserer öffnet, beginnt der finale Kampf.

Buch kaufen

 

Meine Meinung:

Nachdem Avalon im zweiten Band entdeckt wurde, gilt es jetzt das Portal dauerhaft zu öffnen und es kommt endlich zum großen Shwdown zwischen Soleil, Elliot und der Inquistition. Außerdem bekommen wir immernnoch neue Schauplätze und Charaktere geliefert. Man darf sich aber auch auf ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren, wie z.B Theodor und Schauplätze, wie das Kaufhaus freuen. Während der Reise von Soleil und Elliot in diesem Band hatte ich auch das Gefühl, dass nach und nach alle Handlungsstränge beendet wurden, so dass das Ende auch wirklich abschließend ist. Die Story hat mir dementsprechend auch in diesem Band wieder gut gefallen.

Auch die Charaktere mochte ich nach wie vor sehr gerne, da hat sich seit den letzten Bänden nicht geändert. Die Rezensionen dazu findet ihr übrigens hier. Wobei mein Lieblingscharakter nach wie vor der Drache ist, der alles tun möchte, außer das was Drachen sonst so tun. Jede Szene mit ihm war für mich einfach ein Highlight.

Auch wieder sehr gut gefallen hat mir Mikkels Schreibstil. Er ist einfach, locker und leicht und dennoch schafft er es die Schauplätze so gut zu beschreiben, dass man teilweise am liebsten selbst dort wär. Avalon stelle ich mir zum  Beispiel wunderschön vor. Aber bei den gruseligen Orten schafft Mikkel die richtige Atmosphäre.

Fazit:

Zusammenfassend mochte ich auch den dritten Band der „Hidden Worlds“ Reihe sehr gerne. Der Erste bleibt wohl mein Lieblingsband, trotzdem möchte ich euch an dieser Stelle nochmal die ganze Reihe ans Herz legen.

Must Read

 

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.