Hexenjäger Rezension
Rezension

Hexenjäger – Max Seeck

Ich hatte wieder Lust auf einen Thriller und habe „Hexenjäger“ von Max Seeck gelesen. In dem Buch werden Taten aus einem weltweit bekannten Thriller nachgemacht und die Idee fand ich total spannend. Wie mir die Umsetzung gefallen hat, erfahrt ihr jetzt hier.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Hexenjäger CoverTitel: Hexenjäger 
Autor: Max Seeck
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 21.12.2020
Seiten: 444
Klappentext:
Der Mörder geht nach einem perfiden Plan vor: Detailgetreu stellt er die Morde einer Bestseller-Trilogie nach. Und die sind äußerst brutal und erinnern an mittelalterliche Foltermethoden. Die Opfer – allesamt Frauen. Ist ein Fan der Trilogie durchgedreht? Kommissarin Jessica Niemi und ihr Team ermitteln unter Hochdruck, doch der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus. Die Ermittler tappen im Dunkeln, bis ihnen klar wird, dass die Opfer Jessica Niemi erschreckend ähnlich sehen …

Buch kaufen

Meine Meinung:

„Hexenjäger“ ist der Auftakt zur Jessica Niemi Reihe und ist definitiv ein gelungener Einstieg. 

Die Geschichte vom „Hexenjäger“ geht direkt spannend mit dem ersten Mord los. Schnell merkt man, dass die Morde in dem Buch eine berühmte Vorlage haben, was das ganze für uns Buchfans natürlich noch spannender macht. Generell nimmt die Spannung im Verlauf der Geschichte nicht ab und bleibt durchgehend auf dem gleichen hohen Level. Immer wieder kommen neue Wendungen, Informationen und auch neue Charaktere ins Spiel.

Was ich sehr gut fand, war das die Charaktere alle nacheinander mit ein paar Eigenschaften und so vorgestellt wurden, so dass ich trotz der Vielfalt an Personen immer wusste wer wer ist und das auch direkt. Damit habe ich nämlich sonst auch öfter mal Probleme.

Die Protagonistin und Ermittlerin in diesem Buch ist Jessica Niemi. Sie hat mir richtig gut gefallen. Mit ihren psychischen Problemen und der spannenden Vergangenheit, ist sie nicht nur sympathisch, sondern auch interessant und wirkt total echt. 

Aber auch die anderen aus dem Ermittlerteam konnten mich von sich überzeugen und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit ihnen im nächsten Band. 

Wo wir auch schon beim Cliffhänger angekommen sind. Die Geschichte ist an sich in sich abgeschlossen, aber in Bezug auf unsere Ermittlerin und ihre Vergangenheit gibt es auf jeden Fall einen großen Cliffhänger, durch den man am liebsten direkt weiterlesen würde. 

Fazit:

Zusammenfassend hat mir „Hexejäger“ wirklich gut gefallen. Das Buch ist auf jeden Fall ein Must Read für Thrillerfans. „Hexenjäger“ ist spannend, hat tolle Charaktere und war für mich, durch die Grundidee echt was neues. 

Must Read Bewertung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.