Uncategorized

Gedankenverloren | Rezension

Vor ein paar Monaten hat die liebe Navika von Szebrabooks ihr erstes eigenes Buch veröffentlicht und letzten Monat habe ich es dann endlich von meiner Tante zu Ostern bekommen, weshalb ich heute die Rezension für euch habe.

Titel: Gedankenverloren
Autorin: Navika Deol
Verlag: Books on Demand
Seiten: 93
Klappentext:
„In einer Welt
Verloren in einer Welt
Voll schimmernden Glück
Stehen wir allein´
Überwältigt, ohne zurück.“

Zeit dich zu verlieren. In Gedanken. Einfach gedankenverloren zu sein…

Mach dich bereit auf Gedichte und Kurzgeschichten, die einzigartig sind und die du vielleicht nicht mehr so schnell vergessen wirst.

Meine Meinung:

In Navikas Buch finden wir viele Gedichte und Kurzgeschichten, die sehr düster und auch traurig sind und jeden berühren sollten, der schon mal eine nicht ganz so schöne Zeit in seinem Leben hatte. Mich konnten die Gedichte auf jeden Fall sehr berühren, vor Allem mit dem Gedicht „Die Wahrheit“ konnte ich mich sehr gut identifizieren. Allgemein merkt man, dass Navikas Herzblut in jeder einzelnen Seite steckt und, dass alles sehr persönlich, was das Ganze noch emotionaler macht. Normalerweise höre ich eher ungerne Musik beim Lesen, aber bei „Gedankenverloren“ habe ich es dann doch mit der dazu gehörigen Spotify Playlist probiert und muss sagen, dass sie das Lesegefühl grandios unterstützt hat und mir auch die Zusammenstellung der Songs sehr gut gefallen hat.

Fazit:

Zusammenfassend finde ich, dass Navika ein kleines Meisterwerk geschaffen hat. Man merkt einfach, dass ihr das Schreiben liegt und sie sehr viel Arbeit in diese Seiten gesteckt hat. Ich kann „Gedanken Verloren also nur weiter empfehlen.

Wertung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.