Rezension

Flying High – Bianca Iosivoni

Nachdem mich „Falling Fast“ doch leider ziemlich enttäuscht (meine Rezension), habe ich das Lesen von „Flying High“ sehr vor mir hergeschoben, obwohl ich ja schon seit der Party das Manuskript hier hatte. Dann habe ich es aber doch noch als normales Print vom verlag bekommen und es dann doch gelesen.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Titel: Flying High
Autorin: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX
Erschienen: 29. Juli 2019
Seiten: 432
Klappentext:
Hailee hatte ein Geheimnis. Ein dunkles Geheimnis, das niemand kannte und niemand erfahren sollte. Am allerwenigsten Chase, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Hailee war klar, dass sie Chase verlieren würde. Sie wusste es von der ersten Sekunde an, als sie ihm gegenüberstand. Und doch hat er ihr Herz mit jedem Lächeln und jeder Berührung ein bisschen mehr erobert. Aber gibt es für sie beide überhaupt eine Chance? Oder müssen sie einsehen, dass manchmal nicht einmal die Liebe ausreicht, um zwei Menschen zusammenzuhalten?

Buch kaufen

Meine Meinung:

Der erste Band hat mich ja ein wenig enttäuscht zurück gelassen, dennoch habe ich mich an „Flying High“ gewagt und kann schon mal sagen, dass ich diesen Band auf jeden Fall besser finde, als den Ersten.

Die Story war hier auf jeden Fall interessanter. Im Gegensatz zum ersten Band passiert hier mehr, dennoch ist das Buch stellenweise auch langatmig. Ab und an hatte ich das Gefühl Seiten überspringen zu können, ohne etwas zu verpassen. Ein positiver Punkt war aber, dass der „Mutig Sein“ Punkt so rüberkommt, wie es der Verlag wahrscheinlich auch gemeint hat. Nur eben ein bisschen spät. Ich denke es wäre besser gewesen, wenn man aus der Reihe ein Buch gemacht hätte- Es wäre spannender gewesen und es wäre sofort klar, wie das mutig sein gemeint war.

Chase habe ich in diesem Band noch mehr ins Herz geschlossen. Er hat eine Denkweise, die mehr Menschen haben sollten und ist sehr liebenswert.

Mit Hailee hatte ich hier wieder meine Probleme. Weil sie auf einmal so anders war konnte ich sie nicht wirklich  mit der Hailee aus dem ersten Band verbinden.  Für mich ist sie einfach ein nicht greifbarer Charakter.

Biancas Schreibstil war wieder wunderbar angenehm und flüssig.

Fazit:

„Flying High“ ist ein Buch, das ich nicht empfehlen kann, von dem ich aber auch nicht abraten kann. Hier muss sich es jeder einfach selbst überlegen. Ich freue mich auf jeden Fall darauf mehr Bücher von Bianca zu lesen und bin überzeugt davon, dass sie mir besser, als diese Reihe gefallen werden.

Bewertung: 3/5

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.