Die Nacht der Acht Rezension
Rezension

Die Nacht der Acht – Philip Le Roy

Für das Buch „Die Nacht der Acht“ durfte ich bei einigen coolen Aktionen dabei sein und jetzt möchte ich euch endlich ausführlich meine Meinung zum Buch verraten.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Die Nacht der AchtTitel: Die Nacht der Acht
Autor: Philip Le Roy
Verlag: Carlsen
Erschienen: 29.04.2021
Seiten: 288
Klappentext:
Es ist Samstagabend und Quentin lädt zum Trinken und Feiern in die schicke Villa seiner Eltern ein. Abgeschieden in den Bergen gelegen, ist sie der perfekte Ort des heutigen Mottos: Wer sich erschreckt, muss trinken!
Doch aus Spaß wird schnell bitterer Ernst. Die ersten blutigen Finger bringen die Gruppe noch zum Lachen, es wird ordentlich getrickst. Als der Geist einer tot geglaubten Mitschülerin auftaucht und die Telefonleitung plötzlich gekappt ist, läuft der Abend aus dem Ruder. Die Acht sind auf sich allein gestellt. Und alle stellen sich dieselbe Frage: Wer steckt hinter den mysteriösen Vorfällen? Die Nacht will kein Ende nehmen …
Als dann auch noch einer nach dem anderen verschwindet, scheint keiner mehr dem Horror zu entkommen.
Buch kaufen

Meine Meinung:

„Die Nacht der Acht“ ist ein Buch, das ich an zwei Tagen förmlich inhaliert habe, mit etwas mehr Zeit hätte ich es auch an einem Tag gelesen, weil es mich komplett gefesselt hat. Zum einen hat man natürlich den Gruselfaktor, der einen fesselt. Aber noch viel mehr weiß man nie ob die Dinge, die passieren noch Schülerstreiche oder Realität sind. Und dieses Spiel mit der Realität fand ich total cool und beeindruckend.

Die Clique, um die es geht, ist zum größten Teil ziemlich unsympathisch, Es sind halt typische beliebte und arrogante Jugendliche, aber das die Sympathie gefehlt hat, hat mich nicht gestört. Zum einen hat die Geschichte alles wieder rausgehauen und zum anderen sind die Charaktere durch ihre Talente und ihren eher schlechten Charakter total interessant und auch spannend.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er war angenehm zu lesen und durch die Beschreibungen wurde der Gruselfaktor komplett gemacht.

Fazit:

Durch das Spiel mit Ralität und Streichen ist „Die Nacht der Acht“ ein sehr besonderes Buch und ein Must Read im Jugendbuchbereich. Ich kann euch das Buch auf jeden Fall nur ans Herz legen und hoffe, dass es euch genauso überzeugen wird wie mich.

Must Read Bewertung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.