Uncategorized

Dein Leuchten | Rezension

 

Das Buch:

*Rezensionsexemplar
Titel: Dein Leuchten
Autor: Jay Asher
Verlag: cbt
Erschienen: 2016
Seiten: 320
Klappentext:
Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …

Meine Meinung:

In der Weihnachtszeit gibt es nichts besseres als Weihnachtsbücher zu lesen und so fand auch „Dein Leuchten“ seinen Weg in mein Regal.
Wie erwartet ist die Geschichte sehr weihnachtlich und voll mit süßen und kitschigen Weihnachtstraditionen. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen, weil die Spannung durch kleinere Cliffhänger durchgehend erhalten bleibt. An manchen Stellen wurde ein bisschen überdramatisiert, was mich manchmal ein wenig genervt hat.
Sierra ist eine fantastische Protagonistin. Ich mag ihre Art sich auszudrücken (Sie benutzt gerne Fremdwörter) und ihr Durchsetztúngsvermögen.
Auch Cade habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Er ist sehr sympathisch und ich finde es beeindruckend, wie er mit seiner Vergangenheit umgeht.
Die Nebencharaktere sind auch sehr gut ausgearbeitet, aber haben keine Tiefe.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen.

Fazit:

„Dein Leuchten“ ist ein Buch, das definitiv Weihnachtsstimmung schafft und von daher auch eine Empfehlung an alle Weihnachtsfans.

Bewertung: 4,5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.