With(out) You Rezension
Rezension

Without You – Maike Voß

In „Without You“ von Maike Voß geht es um toxische Beziehungen, ihre Folgen und Verzeihen. Wie mir das Buch letzt endlich gefallen hat, möchte ich euch hier erzählen.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Without You CoverTitel: With(out) You
Autorin: Maike Voß
Verlag: dtv.
Erschienen: 18.03.21
Seiten: 336
Klappentext:
Als Luna nach Hamburg zurückkehrt, will sie nur eins: von vorn beginnen, die Angst vergessen, die sie vor einem Jahr aus der Stadt vertrieben hat, und ihr Leben wieder selbst in die Hand nehmen. An ihrem ersten Uni-Tag wird jedoch klar, dass das alles andere als einfach wird. Ihr Ex-Freund Eli steht plötzlich vor ihr – und er lässt ihr Herz immer noch schneller schlagen. Bis heute hat Luna Eli verschwiegen, wieso sie ihn nach seinem schweren Unfall auf einmal verlassen hat. Luna sieht ein, dass sie sich ihrer Vergangenheit stellen muss. Für sich und für Eli. Auch wenn das bedeutet, alles zu riskieren und am Ende womöglich alles zu verlieren.

Buch kaufen

 

Meine Meinung:

Als Luna Eli kennenlernt, hat sie sich gerade erst aus ihrer toxischen Beziehung befreit und diese hat ihre Spuren hinterlassen. Nach einem Ereignis flieht sie förmlich aus Hamburg und bei ihrer Rückkehr setzt unsere Geschichte ein.

Das Thema der toxischen Beziehungen fand ich von Anfang an interessant und hier auf jeden Fall auch sehr gut umgesetzt. Man sieht was es mit Lunas Psyche gemacht hat, aber auch mit ihren Beziehungen und Freundschaften. Generell hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. sowohl von der Spannung her als auch von der Romantik. Man merkt einfach direkt wie toll Eli und Luna zusammenpassen.

Luna mochte ich als Protagonistin sehr gerne, dafür dass sie soviel durchgemacht ist sie sehr stark und ich bewundere ihr Durchhaltevermögen, wenn es darum geht sich erklären zu wollen und Dinge aus der Welt zuräumen, aber auch abgesehen davon hat sie eine tolle und liebenswürdige Persönlichkeit.

Auch Eli mochte ich gerne. Ich konnte seine Handlungen immer nachvollziehen, da er sehr verletzt wurde. Und auch er ist ein toller Mensch wenn er sich erst einmal öffnet.

Maikes Schreibstil mochte ich sehr gerne. Er war sehr angenehm zu lesen, was dafür gesorgt hat, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

Fazit:

Zusammenfassend kann ich euch „With(out) You“ nur empfehlen. Vor allem wenn ihr Lust habt auf etwas, dass romantisch aber auch emotional und echt hart an manchen Stellen ist.

Empfehlung Bewertung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.