Verschwörungen Rezension
Rezension

Verschwörungen – Umberto Eco

Ich finde das Thema Verschwörungen generell sehr interessant und als ich „Verschwörungen“ von Umberto Eco gesehen habe, war mir klar, dass ich es lesen muss.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Verschwörungen CoverTitel: Verschwörungen – Eine Suche nach Mustern
Autor: Umberto Eco
Verlag: Hanser
Erschienen:23.08.21
Seiten: 128
Klappentext:
Der Verschwörungskult um QAnon fabuliert von einer Elite, die das Blut gefolterter Kinder trinke. Selbsternannte Skeptiker wettern gegen vermeintliche Impfkartelle. Andere wähnen sich mitten in Deutschland in einer versteckten Diktatur. Auch wenn sie in immer neuer Gestalt daherkommen, Verschwörungstheorien durchziehen die Geschichte. Dabei verlaufen sie stets nach demselben Muster – das kaum jemand so treffend erkannt und brillant beschrieben hat wie Umberto Eco. In beständigem Ringen mit Antisemitismus, Esoterik und Pseudowissenschaft hat er schon lange vor der aktuellen Flut an Verschwörungstheorien deren überzeitliche Strukturen freigelegt. Eco fehlt – sein Werk ist gültig und aktuell wie nie.

Buch kaufen

Meine Meinung:

Was ich mir von Verschwörungen erwartet hatte, war ein Überblick über die Gemeinsamkeiten von Verschwörungstheorien und Infos darüber wie sie entstehen. Ein bisschen bekommt man das hier auch aber ich finde der Fokus lag eher auf Kategorien von Verschwörungstheorien, also Überthemen in denen es viele Verschwörungstheorien gibt.

Außerdem erzählt Umberto Eco von vielen Verschwörungstheorien aus der Vergangenheit, was ich eigentlich echt interessant finde, aber dafür hätte er sich finde ich ruhig ein paar mehr Seiten Zeit für nehmen können. Denn so blickt man bei vielen der Theorien gar nicht durch, wenn man sie vorher nicht kennt, was ich sehr schade finde.

Ansonsten kann der Autor aber definitiv schreiben. Er hat finde ich einen sehr angenehmen Schreibstil und erklärt Dinge sehr gut nur eben zu kurz.

Fazit:

Zusammenfassend ist „verschwörungen“ definitiv nicht schlecht, aber auch definitiv nicht perfekt. Ich würde es jetzt nicht unbedingt weiter empfehlen, wenn ihr einfach mal ein Buch über das Thema lesen wollt, wenn ihr euch aber generell  dafür interessant kann das Buch denke ich eine schöne Ergänzung sein.

Geschmackssache Bewertung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.