Vanitas Rot wie Feuer Rezension
Rezension

Vanitas Rot wie Feuer – Ursula Poznanski

„Vanitas – Rot wie Feuer“ ist der dritte Band und letzte Band einer meiner liebsten Thrillerreihen und ob es mir genauso gut wie die anderen gefallen hat, erfahrt ihr hier. Falls ihr meine Rezension zum ersten band noch nicht kennt, kommt ihr hier zu ihr und hier zu der vom zweiten Band.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Vanitas Rot wie Feuer CoverTitel: Vanitas – Rot wie Feuer
Autorin: Ursula Poznanski
Verlag: Knaur
Erschienen: 01.04.2021
Seiten: 400
Klappentext:
Ihre Verfolger haben sie in Wien aufgespürt. Die österreichische Polizei sucht sie in Zusammenhang mit einem Mordfall. Völlig auf sich allein gestellt tritt Blumenhändlerin Carolin die Flucht nach vorne an: Sie fährt nach Frankfurt, in die Hochburg ihrer Feinde, in die Höhle des Löwen. Für sie die gefährlichste Stadt der Welt, aber auch die, in der man sie zuletzt vermuten würde. Und der einzige Ort, an dem sie ihrem Alptraum ein Ende setzen kann. Ausgerüstet mit ihrem Wissen über den Karpin-Clan, über Schwächen, Gewohnheiten und alte Feindschaften ihrer Gegner, beginnt Carolin, Fallen zu stellen und ein Netz aus Intrigen zu weben. Schon bald zieht sie eine blutige Spur durch Frankfurt – nur leider scheint es, als wäre ihre Rückkehr nicht unentdeckt geblieben …

Buch kaufen

 

 

Meine Meinung:

Mit „Vanitas – Rot wie Feuer“ hat uns Ursula Poznanski den dritten und letzten Band über Carolin geliefert. Carolin mochte ich ja schon in den ersten Bänden sehr gerne, aber hier noch mehr. In dieser Geschichte merkt man noch mehr wie schlau und berechnend sie ist und vor allem, dass sie sich nicht klein kriegen lässt. Sie ist einfach eine sehr spannende und beeindruckende Protagonistin, auch wenn mich ihre Kälte manchmal schockiert, aber das macht sie für mich zu einer Art Antiheld.

Die Geschichte in diesem Band ist von allen meine liebste. Hier tauchen wir noch mehr in Carolins Mafia Vergangenheit ein und lernen die Mafia auch richtig kennen. Es kommt zum Showdown zwischen Carolin und ihrer Vergangenheit. Damit hat Ursula wieder ein spannendes, krasses und auch brutales Buch geschaffen, dass mir mega gut gefallen hat.

Auch ihr Schreibstil hat mir wie immer sehr gut gefallen. Aber ich denke den kennen ja die meisten von euch.

Auch die Nebencharaktere in dem Buch haben mir sehr gut gefallen. Dieser Band war voller böser spannender Menschen und das hat mir sehr gut gefallen.

Fazit;

Über die Vanitas Reihe könnte ich generell nur schwärmen und über diesen Band besonders. Das Buch ist definitiv mein erstes Jahreshighlight in diesem Jahr.

Highlight Bewertung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.