Totsee Rezension
Rezension

Totsee – Arne M. Böhler

„Totsee“ ist der neue Thriller von Arne M. Böhler, den ich natürlich lesen musste, nachdem ich so begeistert von seinem ersten Buch war.

Das Buch:

Werbung (Rezesionsexemplar & Verlinkung)

Totsee CoverTitel: Totsee
Autor: Arne M. Böhler
Erschienen: 07.02.2020
Seiten: 392
Klappentext:
Nora Dahn ist die beste Personenschützerin Deutschlands. Sie hat Weltstars bewacht,
Kanzler und Industrielle. Ihr neuer Auftrag hört sich harmlos an:
Eine junge Frau beim Urlaub in den Bergen begleiten?
Nichts leichter als das.
Am idyllischen Bergsee angekommen merkt Nora jedoch schnell, dass ihren Schützling ein düsteres Geheimnis umgibt. Noch bevor sie die Reißleine ziehen kann, steckt sie inmitten einer tödlichen Verschwörung, die in die dunkelste deutsche Vergangenheit zurückreicht.
Nicht nur Noras eigenes Leben gerät in höchste Gefahr …

Buch kaufen

Meine Meinung:

In „Totsee“ geht es um Nora Dahn, eine renommierte Personenschützerin. In ihrem neuem Job soll sie die Tochter eines reichen Unternehmrs schützen, was sie sich deutlich leichter vorgestellt hat, als es letztendlich ist. Nora hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Mit der richtigen Portion Intelligenz, Misstrauen und Sympathie, war sie einfach perfekt für die Rolle als Personenschützerin.

Ihr Schützling Kim Bergström ist ein super interessanter Charakter. Man merkt sehr schnell, dass irgendetwas mit ihr nicht stimmt und sie etwas zu verbergen hat. Zudem wirkt sie am Anfang wie ein sehr wechselseitiger Charakter und zu beobachten, wie sich das Rätsel um sie langsam auflöst, war einfach unfassbar spannend.

Genauso spannend war die Geschichte auch im Gesamten. Die Verschwörung lässt sich wirklich sehen. Es gibt so viele Verwicklungen, dass es gar nicht langweilig werden kann. Aber auch mit Wendungen spart Arne hier nicht, sehr zu gunsten der Geschichte.

Auch Arnes Schreibstil konnte mich wieder überzeugen. Es ist ein sehr erwachsener Stil, was nicht in irgendeine Richtung wertend gemeint ist. Der Stil ist einfach sehr präzise und nur an den richtigen Stellen ausschmückend, etwas, das ich sehr schätze.

Ein sehr wichtiges Element, bei einem Thriller, ist dür mch ein überzeugendes und logisches Ende, auf das man sich auch hier freuen kann.

Fazit:

Zusammenfassend kann ich euch „Totsee“ von Arne M. Böhler nur ans Herz legen und muss mich wiederholen, wenn ich sage, dass ich mich jetzt schon auf sein nächstes Buch freue.

Bewertung: 5/5

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.