Rezension

Show me the Stars – Kira Mohn

Auf „Show me the Stars“ habe ich mich schon seit Monaten gefreut, weil ich in einer Bloggergruppe von Kira war und somit sehr früh neugierig gemacht wurde. Vor ein paar Tagen habe ich es dann endlich gelesen und jetzt kann ich euch meine Meinung verraten.

Das Buch:

Werbung (Verlinkung & Rezensionsexemplar)

Titel: Show me the Stars
Autorin: Kira Mohn
Verlag: Kyss (Rowohlt)
Erschienen: 23. Juli 2019
Seiten: 416
Klappentext:
Der Beginn einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe – für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen Hoover
Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalistik-Studium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt …

Buch kaufen

Meine Meinung:

Wie gesagt habe ich mich sehr auf  „Show me the Stars“ gefreut und als ich es dann endlich gelesen habe, habe ich es verschlungen. Kiras Schreibstil ist sehr angenehm und hat richtige Bilder in meinen Kopf gemalt und die Atmosphäre einfach perfekt beschrieben.

Wie es eben so in Liebesromanen ist geht es hier vor allem um das Verhältnis von Liv und Kjer, aber auch Livs Innenleben spielt eine große Rolle, weil sie sich neu finden muss und ihre Ängste bekämpft. Die Story fand ich sehr interessant und habe mich beim Lesen total in ihr verloren. Auch in das Setting habe ich mich verliebt. Erst einmal: Der Leuchtturm. Das ist so außergewöhnlich und romantisch. Ansonsten spielt aber auch noch das kleine Dorf an der Küste eine Rolle. Dieses Dorf konnte mich total verzaubern, denn ich habe einen ziemlichen Fable für Dörfer in Büchern.

Mit Liv konnte ich mich sehr gut identifizieren. Dieses Jobangebot hätte ich auch angenommen. Sie ist eine sehr liebe und in manchen Zusammenhängen auch unsichere Person. Sie ist einfach realistisch, was mir sehr gut gefallen hat. Zudem ist sie durch ihre Ängste auch ein sehr interessanter Charakter.

Kjer ist vor allem zwei Dinge: gutaussehend und geheimnisvoll, womit er mein Herz auch sehr schnell erobern konnte. Er hat seine Vergangenheit und die beeinflusst ihn heute noch.

Fazit:

Ich glaube de Leuchtturm-Trilogie ist meine neue Lieblingsreihe von Kyss. Der Auftakt konnte mich total überzeugen und bin schon gespannt auf die nächsten Bände. Ich kann euch „Show me the Stars“ nur empfehlen.

Bewertung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.