Shadowscent Rezension
Rezension

Shadowscent – P.M. Freestone

„Shadowscent“ habe ich teilweise als normales Buch gelesen und als Hörbuch gehört. Wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr jetzt hier:

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Shadowscent CoverTitel: Shadowscent – Blume der Finsternis
Autorin: P.M. Freestone
Verlag: Dragonfly
Erschienen: 17.12.19
Seiten: 496
Klappentext:
Ausgerechnet am Blütenmond passiert in den geheimen Gärten der Hüterin der Düfte die Katastrophe: Der Kronprinz, der gerade erst angereist war, liegt vergiftet am Boden. Rakel, der armen Dienerin mit einem besonderen Talent für Düfte, und Ash, dem Leibwächter des Prinzen, fällt die eigentlich unlösbare Aufgabe zu, das rettende Gegenmittel zu finden. Dafür müssen die beiden kryptische Geheimnisse aus uralten Zeiten entschlüsseln und ihre eigenen verborgenen Wahrheiten erkennen …

Buch kaufen

 

Meine Meinung:

Ich möchte zuerst einmal was zum Hörbuch von „Shadowscent“ sagen. Ich habe das Hörbuch über Bookbeat gehört und fand es richtig gut gemacht. Das Buch wurde von zwei Sprechern eingesprochen, so dass Ash und Rachel beide ihre eigene Stimme haben. Beide Stimmen waren auch super angenehm beim zuhören.

Der Schreibstil im Buch war auch super und auch sehr atmosphärisch. Passend zum Thema des Buches wurden auch die Gerüche stehts hervorgehoben, was ich sehr cool fand, da es einfach mal was anderes war.

Generell fand ich „Shadowscent“ richtig gut. Die Geschichte war sehr spannend und die Reise der beiden hat mir sehr gut gefallen. Vor allem auch, weil das Land, in dem das Buch spielt sehr viele verschiedene Settings zu bieten hatte.

Rachel mochte ich sehr gerne als Protagonistin. Sie ist mutig und definitiv nicht auf den Mund gefallen. Ihre Sicht hat mir immer am besten gefallen.

Aber auch Ash fand ich super. Auf der einen Seiten ist eher sehr geheimnisvoll und stark, aber nicht auf eine Badboy Art und Weise. Stattdessen ist er ein richtiger Goodboy, was mir sehr gut gefallen hat.

Ein gemeiner Cliffhänger hat hier natürlich auch nicht gefehlt, so dass ich mich schon sehr auf den zweiten Band, der im Dezember erscheint freue.

Fazit:

Zusammenfassend ist „Shadowscent“ für mich ein richtiges Highlight im Jugendbuch Fantasybereich, das deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient hätte. Ich kann euch nur empfehlen, dem Buch eine Chance zu geben.

Bewertung: 5/5

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.