noisnezeR ShadowscenttnecswodahS
Rezension

Shadowscent 2 – P.M. Freestone

Nachdem ich den ersten Band von „Shadowscent“ schon geliebt habe, habe ich mich natürlich auch sehr auf den zweiten gefreut. Und dieser konnte mich einfach noch mehr verzaubern. Warum? Das erfahrt ihr hier.

Meine Rezension zum ersten Band findet ihr hier

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Shadowscent CoverTitel: Shadowscent – Die Krone des Lichts
Autorin: P.M. Freestone
Verlag: Dragonfly
Erschienen: 28.12.2020
Seiten: 448
Klappentext:
Rakel verlässt die Grenzen des Kaiserreichs, um mehr über die Vergangenheit zu erfahren und endlich Antworten zu bekommen. Sie sucht mithilfe ihres feinen Geruchssinns nach einem Heilmittel für die Seuche, die ihren Vater befallen hat, und bemüht sich, nicht an Ash zu denken. Währenddessen versucht Ash, die anderen vor der drohenden Gefahr zu warnen, von der bislang nur er weiß. Doch das Kaiserreich steuert auf einen Krieg zu, dessen Keim in einer Zeit gesät wurde, in der die Götter noch auf Erden wandelten. Ob Prinz oder Diener, jetzt muss jeder Stellung beziehen.

Buch kaufen

 

 

Meine Meinung:

Schon der erste Band von „Shadowscent“ rund um Ashs und Rakels Reise hat mir sehr gut gefallen, doch im Gegensatz zum zweiten Band, war der erste damit noch sehr ruhig. Im Zweiten steigen wir direkt nach dem Ende des Ersten wieder ein. Das heißt wir haben keinen langen Aufbau und stattdessen wird es direkt wieder spannend und es bleibt das ganze Buch spannend. Es geht um Magie, Experimente, Krieg und Politik. Eine spannende Mischung, die hier einfach perfekt umgesetzt wurde. Ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen und wollte unbedingt immer weiter lesen.

Auch die Charaktere habe ich hier wieder geliebt. Rakel lernt in diesem Buch noch ,ehr über sich kennen und somit lernen auch wir sie näher kennen und da ich Rakel total liebe fand ich das super und habe sie hier nochmal mehr lieben gelernt.

Ash kam mir hingegen schon fast ein bisschen zu kurz. Da er die meiste Zeit nicht bei den anderen verbringt, kommt er meist nur in seiner eigenen Sicht vor, was ich sehr schade fand, aber in der Geschichte hat 4es so Sinn ergeben.

Was ich an „Shadowscent“ auch sehr mag ist die Diversity. Denn auch wenn hier keiner ein Label bekommt, gibt es hier auch gleichgeschlechtliche Liebe und das ist in der Welt auch ganz normal.

Der Schreibstil der Autorin ist super angenehm und beschreibt alles sehr gut. Wie der Name schon verrät wird in dem Buch allgemein sehr viel Wert auf Düfte gelegt und dank der Beschreibungen konnte ich mir stets vorstellen wie es gerade riecht, was einfach mal was ganz anderes ist und ich total cool fand.

Fazit:

Für mich ist die „Shadowscent“ ein totales Highlight im Fantasybereich. Und “ Die Krone des Lichts“ war ein fantastischer Abschluss für die Reihe, auch wenn ich echt traurig bin, dass sie jetzt zuende ist.

Highlight Bewertung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.