Uncategorized

Mein Buch | Rezension

Die Leute, die mir auch auf Instagram folgen, wissen vielleicht, dass ich nicht nur gerne lese, sondern auch schreibe, weshalb mein Interesse direkt geweckt wurde, als ich dieses Buch beim Bloggerportal entdeckt und direkt angefragt habe. 

Titel: Mein Buch
Autor: Katja Scholtz
Verlag: DIANA (Random House)
Seiten: 208
Erscheinungsjahr: 2017
Klappentext:

Wenn Ihr Kühlschrank sprechen könnte – was hätte er zu erzählen? Oder Ihre Katze? Was denkt der Bäcker, wenn er Ihnen schlecht gelaunt sein letztes Kastenbrot verkauft? Wer schreiben möchte, braucht Mut und Ideen. Doch wo und wie anfangen? Dieses Buch versammelt 100 kleine Aufgaben, die die Fantasie ins Rollen und die Tinte zum Fließen bringen sollen. Ein geistiger Sportplatz zum Warmmachen und Dehnen für Anfänger und Fortgeschrittene. 
Ein Buch zum Ausfüllen mit viel Platz zum Selberschreiben und mit zahlreichen liebevollen Originalzeichnungen, die inspirieren. Das tintensichere, FSC®-zertifizierte Offsetpapier mit zartblau gepunkteten Linien lädt ein, gleich loszuschreiben, in der Falttasche im Einband ist Platz für Notizen, Fotos, Postkarten u.v.m. Das blaue Verschlussgummi hält alles zusammen, und Lesezeichen sowie Buchblock mit Fadenheftung veredeln dieses besondere Buch.

Meine Meinung: 

Wer kennt es nicht? Man will etwas schreiben, aber weiß nicht was. Ich persönlich kenne dieses Problem sehr gut. Vor allem aber noch in einer anderen Version: Ich weiß, was ich schreiben soll, aber die Motivation/Kreativität/Inspiration ist im Urlaub. Und in genau diesen Situationen hilft mir dieses Buch weiter, denn aktuell schreibe ich mich immer erst mit ein oder zwei Aufgaben aus diesem Buch ein, bevor ich mich meinem Projekt widme, damit ich einfach schon im Schreibfluss bin. Aber auch so widme ich mich immer wieder dem Buch, da es sich auch sehr gut zum schreiben üben eignet. Die Aufgaben sind alle sehr kreativ und lassen viel Freiraum, was ich sehr gut finde, weil ich es nicht mag mich an strenge Vorgaben zu halten, wenn ich schreibe. Meine bisherige Lieblingsaufgabe war übrigens „1. April. Du versuchst deine beste Freundin von der Wirksamkeit einer Schnittlauchdiät zu überzeugen.“

Fazit: 

Zusammengefasst macht dieses Buch super viel Spaß, weshalb ich es jedem empfehlen würde, der auch gerne schreibt, damit anfangen würde, oder es ausprobieren möchte.

Bewertung:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.