Mansfield Park Rezension
Rezension

Mansfield Park – Jane Austen (Schmuckausgabe)

Es wurde mal wieder Zeit für einen Klassiker, also habe ich zur Coppenrath Schmuckausgabe von „Mansfield Park“ gegriffen und heute möchte ich euch erzählen wie ich das Buch fand.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Mansfield Park CoverTitel: Mansfield Park
Autorin: Jane Austen
Verlag: Coppenrath
Erschienen: 12.01.2021
Seiten: 416
Klappentext:
Im England des frühen 19. Jahrhunderts ist Armut ein großes Problem. Fanny Price hat Glück. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen, wächst jedoch bei reichen Verwandten auf dem eleganten Herrensitz Mansfield Park auf. Dort ist das Leben voller gesellschaftlicher Fallstricke. Fannys hochnäsige Cousinen lassen sie den Standesunterschied spüren und auch die kauzige Tante Norris macht ihr das Leben schwer. Trotz aller Hindernisse entwickelt sich Fanny zu einer klugen jungen Frau. Als schließlich ein aussichtsreicher Heiratskandidat auftaucht, gerät das geordnete Leben auf Mansfield Park gründlich aus den Fugen.

Buch kaufen

 

Meine Meinung:

Erstmal möchte ich etwas zur Geschichte von „Mansfield Park“ sagen. Die hat mir nämlich sehr gut gefallen, so gut, dass es fast eines meiner Lieblingsbücher geworden ist. Allgemein mag ich die Bücher von Jane Austen sehr gerne. Ich liebe das Setting mit den ganzen Herrenhäusern und mag es die Geschichten zu lesen, in denen es noch ganz andere Sitten als heute geht. In dem Buch geht es, würde ich sagen sehr viel um Charakter und wie Leute sich an die gesellschaftlichen Regeln halten.

Unsere Protagonistin Fanny konnte mein Herz sofort erobern. Sie ist lieb und ruhig, aber definitiv nicht naiv oder dumm. Eigentlich ist sie die Tochter einer armen Familie und wächst aber in Mansfield Park bei ihren reichen Verwandten auf, was ihr eine andere Stellung einbringt, die definitiv nicht einfach ist und dennoch beschwert sie sich nicht. Ich mochte sie einfach total gerne und könnte an dieser Stelle noch ewig schwärmen.

Aber auch die anderen Charaktere sind sehr interessant und nicht selten rätselt man dann doch ob deren Charakter gut oder schlecht ist.

Die Aufmachung der Schmuckausgabe hat mir sehr gut gefallen. Die Seiten und das Cover sind sehr schön gestaltet und die Extras haben mir bis auf ein oder zwei (z.B. eines über Kutschen) sehr gut gefallen und sie konnten auch noch ein bisschen Hintergrundwissen liefern.

Mein einziger „Kritikpunkt“ an der Schmuckausgabe, was ich aber nur erwähnen und nicht beanstanden will, weil es sehr offensichtlich ist. Dieses Buch zu lesen ist sehr anstrengend, weil es schwer und klobig ist, aber so kann man wenigstens die Arme beim Lesen trainieren. XD

Fazit:

Zusammenfassend finde ich, dass „Mansfield Park“ ein Highlight ist, das man gelesen haben sollte und es in dieser Schmuckausgabe zu lesen lohnt sich auf jeden Fall auch. Die Ausgabe ist ein Hingucker im Regal und macht das Leseerlebnis noch besser.

Highlight Bewertung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.