Uncategorized

Lost Life found Love | Rezension

Das Buch: 

*Rezensionsexemplar
Titel: Lost Life found Love
Autorin: Ina Taus
Selfpublisherin
Erschienen: 2018
Seiten:
Klappentext:

Meine Meinung:

In diesem LGBT-Roman geht es um Moritz, der seiner besten Freundin zur Liebe auf ein Punkkonzert geht, wo er auf Alex trifft, der zunächst alles andere als nett zu ihm ist und dennoch geht er Moritz nicht mehr aus dem Sinn.
Wie man sich jetzt schon denken kann ist Moritz ein sehr fürsorglicher Mensch, der alles für die Leute tut, die er liebt. Außerdem ist auch sehr nachdenklich, denkt also über sehr vieles nach und redet darüber auch sehr häufig mit seiner Katze (Welcher Tierbesitzer kennt das nicht?). Alles in einem ist er mir also sehr ans Herz gewachsen. 
Aline ist seine beste Freundin. Sie ist sehr extrovertiert und tut ebenfalls alles für ihren besten Freund, auch die Alibifreundin spielen. Zudem finde ich sie auch super sympathisch.
Alex ist nicht sehr leicht zu durchblicken. Mal ist er ein absolutes Arschloch, manchmal aber auch nicht, mehr verrate ich euch nicht über ihn.
Aber nicht nur die Charaktere sind Ina gelungen, sondern auch auch die Story. Von Nawww-Momenten über Lach-Momente, bis zu Herzschmerz-Momenten ist alles dabei, man durchläuft also eine ziemliche Gefühlsachterbahn. Aber auch spannende und unerwartete Cliffhänger sind in die Story eingebaut. All das hat dafür gesorgt, dass ich das Buch innerhalb eines Abends und zwei Freistunden, in denen ich extra Nachhause gefahren bin, um dieses wunderbare Buch zu beenden, durchgelesen habe.
Zudem ist Inas Schreibstil erste Klasse und passt perfekt zu Moritz, aus dessen Sicht wir die Geschichte erleben.
Können wir bitte auch über das Cover und die Gestaltung reden? Das Cover ist ein absoluter Traum. Ich liebe die Farbe, die Schriftart und das dezente Bild im Hintergrund, also ein Buch mit hohem Coverkaufpotenzial. Außerdem ist auch die Gestaltung der Kapitel richtig hübsch. Die könnt ihr euch dann ja ansehen, wenn ihr das Buch lest. 😉

Fazit:

„Lost Life found Love“ ist der beste LGBT Roman und der erste von Ina Taus, den ich je gelesen habe und ich werde auf jeden Fall mehr von der Autorin lesen. Wie ihr euch sicher denken könnt, kann ich das Buch von ganzem Herzen weiter empfehlen und hoffe, dass es ganz viele von euch lesen werden.

Bewertung: 5/5

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.