Uncategorized

Lesemonat Januar 2019

Statistik:

Im Januar habe ich 13 Bücher beendet mit insgesamt 4523 Seiten gelesen. Darunter waren viele Highlights und zwei Flops. Außerdem habe ich ein Ebook gelesen. Insgesamt bin ich mit meinem Lesemonat sehr zufrieden. Es ist schön zu sehen so, dass ich so viele Bücher geschafft habe und vor Allem auch, dass da so viele gute dabei waren.

Highlight:

Mein Highlight zu bestimmen viel mir sehr schwer, weshalb ich euch an dieser Stelle zwei nenne. Einmal „Begin Again“, das Buch kennt wahrscheinlich jeder. Ich mochte die Charaktere die Backgroundstorys und die Emotionalität. 
Zweitens „H.O.M.E Das Erwachen“ von Eva Siegmund, eine spannende und erschreckend realistische Dystopie.
Wenn ihr noch mehr über die Bücher erfahren wollt, könnt ihr bei den jeweiligen Rezensionen vorbeischauen, die in der Übersicht verlinkt sind.

Flop:

Mein Flop dieser Monat war „Lovesongs for Alex“. Es war sehr unrealistisch und hatte wenig Tiefe. Zudem bin ich häufig kein Fan von Instalove, wie auch hier.

Alle Bücher im Überblick:

Faust – Johann Wolfgang Goethe (135 Seiten) | 1/5
H.O.M.E Das Erwachen – Eva Siegmund (448) | Rezension
Echokiller – Christin Daugherty (448) | Rezension
Lovesongs for Alex – Katharina B. Gross (398) | Rezension
Paper Princess – Erin Watt (370) | Rezension
Endland – Martin Schäuble (224) | 4,5/5
Der Schuss – Christian Linker (320) | 5/5
Achtung fertig Elias – Marie Birken (688) | Rezension
Begin Again – Mona Kasten (496) | Rezension
Sternenscherben – Teresa Kuba (240) | Rezension
Jungs zum Anbeißen – Mari Mancusi (264) | Rezension
Einmal gebissen total hingerissen – Mari Mancusi (284) | 4/5
Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe – Michael Ende & Wieland Freund (208) | Rezension
Wie viele Bücher habt ihr diesen Monat gelesen?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.