Identität 1142
Rezension

Identität 1142 – Quarantäne Kurzkrimis

In der Corona Quarantänezeit hat Sebastian Fitzek die #wirschreibenzuhause Aktion ins Leben gerufen, dabei konnten Autoren ihre Kurzkrimis einsenden und daraus ist dann „Identität 1142“ enstanden.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Identität 1142Titel: Identität 1142
Autoren: Sebastian Fitzek und 22 weitere
Verlag: Droemer Knaur
Erschienen:30.09.2020
Seiten:368
Klappentext:
Unter dem Motto #wirschreibenzuhause hat Bestseller-Autor Sebastian Fitzek Ende März 2020 seine Instagram-Follower zu einem interaktiven Schreibwettbewerb aufgerufen. 1142 begeisterte Fans machten sich an die Arbeit und sandten ihre Thriller-Storys ein, die sich um das Thema “Identität” drehen, um das Motiv “Rache” und um den Fund eines Handys mit bedrohlichen Bildern darauf – Nervenkitzel pur!

Buch kaufen

 

 

Meine Meinung:

So, bevor ich irgendwas zum Inhalt sage möchte ich einmal die Aktion mit dem Buch hervorheben. Die beteiligten Verlage und Autoren verzichten nämlich auf die Honorare, stattdessen fließt das Geld in den unabhängig Buchhandel, der durch die Quarantäne Probleme hat. Die Aktion finde ich einfach richtig cool.

Die Vorschriften für die Geschichten waren das Thema Identität und, dass ein Handy gefunden werden sollte. Nur die Starautoren mussten sich nur an das Thema Identität halten, so dass man auch immer ein bisschen Abwechslung zwischendurch hat. Wenn man sich jetzt denkt: Ok, wird das vielleicht irgendwann langweilig? Dem kann ich sagen: Nein. Was die Autoren daraus gemacht haben ist echt krass. Jede Geschichte ist anders, jede ist gut und jede ist für sich echt stark.

Ein paar Geschichten haben mir natürlich trotzdem besonders gut gefallen und die Autoren dieser Geschichten möchte ich hier nochmal besonders hervorheben: Romy Hausmann, Kathy Tailor, Pia Schmidt, Melanie Bottke, Robert Hönatsch, Vincent Kliesch und Gabriele Störzinger. Vielleicht liest das ja der ein oder andere Autor und freut sich seinen Namen hier nochmal extra aufgelistet zu sehen. Diese Geschichten fand ich nämlich besonders stark.

Fazit:

Zusammenfassend finde ich „Identität 1142“ echt gut. Man bekommt hier einen Haufen toller Geschichten und hat die Möglichkeit neue Autoren kennenzulernen. Eine klare Empfehlung für Krimifans.

Bewertung: 5/5

2 Kommentare

  • Pia

    Hi, ich bin Pia aus dem Buch und bin gerade auf deine Rezension gestoßen!
    Und ich muss hier einfach direkt einen Kommentar schreiben: Ich hab es gerade kaum glauben können, dass ich tatsächlich meinen Namen hier lese! Damit hätte ich absolut nie gerechnet und ich schätze das wirklich sehr! Danke wirklich 1000 Mal, ich hab mich wirklich so gefreut und das gibt mir auch unglaublich viel Motivation! Ich freu mich wirklich sehr dass dir meine Geschichte gefallen hat und du das auch hier erwähnt hast
    Liebe Grüße und vielen Dank!

    • GinaZeilenfluch

      Hi,
      Es freut mich so sehr, dass du das gelesen hast und ich dich damit motivieren kann. Ich fand deine Geschichte wirklich mega gut.
      Liebe Grüße
      Gina

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.