Rezension

Ibiza – Gabriele Ketterl

Auch wenn ich meine Anfangsschwierigkeiten mit „Ibiza“ hatte, konnte es mich am Ende überzeugen. Wieso? Das möchte ich euch jetzt erzählen.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Titel: Ibiza – Wenn die Träume laufen lernen Autorin: Gabriele Ketterl
Verlag: Amrun
Seiten: 282
Klappentext:
An einem Frühlingstag im Jahr 2018 zieht die schottische Schriftstellerin Caroline Montrose in ihrem Cottage in Stonehaven einen alten, verstaubten Karton aus dem Regal.
Als sie ihn nach reiflicher Überlegung öffnet, beginnt eine ebenso bunte wie emotionale Zeitreise in die Achtzigerjahre. Mit jedem Foto, jedem Gesicht kehren Erinnerungen an die turbulenteste Zeit ihrer Jugend zurück. Erinnerungen an wundervolle Menschen, die sie erst zu der Frau werden ließen, die sie heute ist. An die magisch-romantische Hippieinsel Ibiza, an ein Leben, von dem viele träumen.
Vor allem jedoch an einen ganz besonderen Mann: Carlos, den schönen, selbstverliebten Macho sowie begnadeten Flamencotänzer ­und an eine einzigartige Freundschaft, für die es keine Worte gibt.

Buch kaufen

Meine Meinung:

Um ehrlich zu sein hatte ich meine Schwierigkeiten mit „Ibiza“ als ich es begonnen hatte. Es wirkte auf mich alles ziemlich gestellt am Anfang. Doch dann habe ich diese verrückte Truppe und auch Cara nach und nach ins Herz geschlossen. Das, was mich hier am Lesen gehalten hat, ist die Beziehung zwischen Cara und Carlos, aber auch die ganzen kleinen Plottwists.

Wie schon gesagt hatte ich mit Cara zu Beginn so meine Probleme. Sie wirkte einfach sehr aufgesetzt in den Kapiteln, wo sie noch nicht in Ibiza war. Es kann sein, dass das extra so gemacht wurde, damit klar wird, dass sie das auf Ibiza abgelegt hat, aber das hat es mir echt schwer gemacht. Dacnach mochte ich sie aber immer mehr, weil sie eine starke Persönlichkeit wurde.

Auch Carlos habe ich schnell ins Herz geschlossen, weil er einfach so ein besonderer und liebevoller Charakter ist.

Ein weiterer Pluspunkt ist natürlich dieses traumhafte Setting.

Fazit:

Letzt endlich freue ich mich schon auf den zweiten Band und kann euch das Buch nur empfehlen.

Bewertung: 4/510

 

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.