Herz aus Bronze Emily Delphy
Rezension

Herz aus Bronze – Emily Bähr

„Herz aus Bronze“ ist ein Buch, über das ich schon sehr viel positives gehört hatte, weshalb ich mich total drauf gefreut hatte. Wie es mir letzt endlich gefallen hat, möchte ich euch heute erzählen.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Herz aus Bronze CoverTitel: Herz aus Bronze
Autorin: Emily Bähr
Verlag: Books on Demand
Erschienen: 30. September 2019
Seiten: 468
Klappentext:
Wie kann man jemanden lieben, der kein Herz besitzt
Gold, Marmor, Seide – Ivy Aldrins Welt könnte schöner und perfekter nicht sein. Dagegen ist Aidans Existenz von Eintönigkeit geprägt, denn er ist ein Automat; eine menschlich aussehende Maschine ohne Emotionen.
Ihre Wege kreuzen sich, als Ivy aus ihrem goldenen Käfig entführt wird. Mit Aidan an ihrer Seite und der Welt gegen sich muss sie sich zurück nach Hause durchschlagen. Dabei geraten beide immer mehr in einen gefährlichen Strudel aus Intrigen, Rätseln und Geheimgesellschaften, der die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen lässt. Und Ivy muss sich mit drei unumstößlichen Tatsachen abfinden.

Buch kaufen

Meine Meinung:

Wie schon gesagt, habe ich mich sehr auf „Herz aus Bronze“ gefreut und das auch zurecht. Das Buch beginnt nämlich sehr spannend mit der Entführung von Ivy und geht auch super spannend weiter. Emily ist nämlich die Königin der Cliffhänger und zwar nach JEDEM Kapitel, so dass man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen, wenn man einmal angefangen hat.

Generell ist der Schreibstil von Emily richtig gut. Er ist flüssig und ich konnte mir alles richtig gut vorstellen und auch die Atmosphäre kam richtig auf.

Die Geschichte an sich war auch genauso gut und vor allem sehr außergewöhnlich, da ich gar nicht definieren kann, aus welchem Genre das Buch stammt, da so vieles mit eingearbeitet ist. Beispielsweise enthält „Herz aus Bronze“ Elemente aus Steampunk, Fantasy und Dystopie.

Ivy war eine sehr spannende Protagonistin, da sie nur das behütete Leben kennt, aber sich dann ihr ganzen Weltbild verändert, als sie entführt wird.

Am besten gefallen hat mir aber Aidan, da er einfach unfassbar interessant ist. Aidan ist ein Automat, hat aber unfassbar viele menschliche Eigenschaften, die ihn sehr komplex machen.

Fazit:

„Herz aus Bronze“ ist ein unfassbar guter Reihenauftakt und es lohnt sich jetzt einzusteigen, da die Wartezeit auf den zweiten Band, laut Autorin, nicht mehr so lang ist. Bei der Hardcoverversion gibt es auch noch ein paar richtig schöne Illustrationen im Buch, die das Ganze noch besser machen.

Bewertung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.