Goldene Flammen Rezension
Rezension

Goldene Flammen – Leigh Bardugo

Nachdem ich schon Ewigkeiten mit der Grischa-Trilogie geliebäugelt habe, habe ich nun endlich den ersten Band gelesen. Beim Knaur Verlag ist nämlich ein wunderschöner Schuber zur Reihe erschienen und den musste ich einfach haben.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Goldene Flammen CoverTitel: Goldene Flammen (Band 1)
Autorin: Leigh Bardugo
Verlag: Knaur
Erschienen: 26. September 2019
Seiten: 352
Klappentext:
Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist – ganz anders als ihr Kindheitsfreund Malyen, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Doch als Alina Mal bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich alles für sie, denn sie findet heraus, dass sie eine Grisha ist, die über große Macht verfügt.
Alina wird ins Trainingslager der Grisha versetzt, der magischen und militärischen Elite Ravkas. Dort findet sie einen ganz besonderen Mentor: Den ältesten und mächtigsten der Grisha, der nur der »Dunkle« genannt wird und der schon bald ganz eigene Pläne mit Alina verfolgt.

Buch kaufen

Meine Meinung:

„Goldene Flammen“ ist ein Fantasy Buch, das mich wirklich begeistert hat. Wer mich schon länger verfolgt, weiß vielleicht, dass mich Fantasybücher häufig nicht so fesseln, obwohl ich sie sehr gut finde. Bei „Goldene Flammen“ hatte ich das aber gar nicht. Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Sowohl die aktuelle Geschiche, als auch die Vergangenheit, die Konflikte und das Konzept konnten mich voll und ganz überzeugen.

Auch Alina möchte ich sehr gerne. Sie war einfach sehr sympathisch und realistisch. Sie hat ihre Ängste und ihre Träume. Die Welt aus ihrer Sicht zu erleben war einfach sehr spannend, weil sie selbst so vieles noch nicht kennt oder nur aus Gerüchten und Geschichten.

Aber auch die anderen Charaktere stehen dem in nichts nach. Vor allem „Der Dunkle“ hat mich sehr fasziniert mit seinen vielen Seiten.

Der Schreibstil von Leigh Bardugo ist wie immer mega gut. Ich konnte mir alles vorstellen und hatte stets das Gefühl ein Teil der Geschichte zu sein.

Fazit:

Zusammenfassend kann ich euch „Goldene Flammen“ auf jeden Fall empfehlen. Es ist eines der besten Fantasybücher, die ich je gelesen habe.

Bewertung: 5/5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.