Uncategorized

Fridays for Future

 

Seit August 2018 demonstriert Greta Thunberg jeden Freitag für das Klima anstatt zur Schule zu gehen. Mittlerweile durfte sie vor der UN sprechen und hat tausende Anhänger auf der ganzen Welt gefunden, die jetzt auch demonstrieren.
Auch in Deutschland gibt es viele Städte an denen die Fridays for Future stattfinden.
Gestern war ich zum ersten mal dabei. In Münster gibt es jeden ersten Freitag im Monat eine Demonstration. Am Freitag war ich eine von ca. 2000 Schüler, die für unser Klima und unsere Zukunft demonstrierten. Neben den Schildern, von denen man auf dem Bild ein paar sieht, gab es natürlich auch den ein oder anderen Spruch, mit dem wir durch die Innenstadt gelaufen sind.
„Wir sind hier. Wir sind laut, weil man uns die Zukunft klaut“
„Kohlestopp hopp hopp hopp“
„Hambi bleibt“ 
Und das sind nur drei davon.

Vielleicht fragen sich jetzt ein paar warum ich auf meinem Bücherblog über Demos schreibe. Die Antwort ist einfach. Der Klimawandel betrifft uns alle und, wenn man die Möglichkeit hat für etwas Wichtiges einzustehen hat, sollte man sie auch nutzen. Auf die Straße gehen, sensibilisieren und zeigen, dass etwas falsch läuft. Es ist unsere Zukunft, die zerstört wird. Wenn sich die Folgen der aktuellen Klimapolitik zeigen, sind die Politiker schon tot oder kurz davor. Sie dürfen nicht vergessen, dass es Menschen gibt, die die Zukunft noch brauchen. Wir müssen es ihnen zeigen.

Natürlich muss man selbst abwägen, ob man die Fehlstunden in Kauf nimmt. Aber ich kann es nur empfehlen hinzugehen und mitzumachen. Mal abgesehen davon, dass man ein wichtiges Zeichen setzt, macht es auch Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.