Der Traumwandler Rezension
Rezension

Der Traumwandler – Melanie Strohmaier

Ich durfte wieder ein neues Buch aus dem Sadwolf Verlag lesen und zwar „Der Traumwandler – Arkanas Ruf“ von Melanie Strohmaier.

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar & Verlinkung)

Der Traumwandler CoverTitel: Der Traumwandler – Arkanas Ruf
Autorin: Melanie Strohmaier
Verlag: Sadwolf Verlag
Erschienen: 20.08.2020
Seiten: 356
Klappentext:
»Die Nacht, in der ich Petrichor und den anderen zum ersten Mal begegnet bin, war tiefschwarz, sternenlos und der Himmel war voll unheilbringender Wolken.«
Können Klarträume zur Realität werden?
Diese Frage muss sich Asra stellen, als sie in einem Traum durch eine geheimnisvolle Tür tritt. Sie findet sich in Arkana wieder, einem Land voller Magie. Aus Leichtsinn schließt sie einen Pakt mit dem Anführer einer Diebesbande. Nun muss sie ihr Leben als Studentin und die Abenteuer im Traum in Einklang bringen. Arkana hat unwiderruflich seine Widerhaken in ihr Herz gebohrt. Nie war es schwerer, dem süßen Ruf der Dunkelheit zu widerstehen – vielleicht ist diesmal nicht der Bösewicht der gefährlichste Gegner, sondern das eigene Herz.

Buch kaufen

Meine Meinung:

„Der Traumwandler“ hat mir von Anfang an wirklich gut gefallen. Vor allem Asra konnte mich von Anfang an begeistern. Sie ist eher zurück gezogen und schüchtern, hat aber ihre Hobbys, wie Fotografie, die sie total interessant machen. Ich konnte mich einfach sehr gut mit ihr identifizieren.

Die Geschichte geht eher langsam los und ich wusste am Anfang auch nicht so richtig wo alles hinführen soll. Außerdem sind die Kapitel auch sehr lang. Das ergibt bei dem Buch Sinn, aber ich bin da einfach kein Fan von. Das waren so die Sachen, die mich an dem Buch ein bisschen gestört haben.

Aber dennoch hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Sowohl die Atmosphäre und das Setting in der realen Welt, als auch in der Traumwelt haben mir sehr gut gefallen. Genauso auch die einzelnen Szenen.

Die Nebencharaktere haben mir auch alle sehr gut gefallen. Besonders Adrian hat es mir angetan, weil er einfach so ein netter und interessanter Mensch ist, jedenfalls wenn man ihn näher kennenlernt.

Fazit:

Zusammenfassend hat mir „Der Traumwandler“ gut gefallen. Insbesondere zum Ende hin wurde es immer besser und auch ein Cliffhänger hat nicht gefehlt. Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den nächsten Band der Reihe.

Bewertung: 4/5

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.