Uncategorized

Das Schicksal der Banshee | Rezension

 

Das Buch:

*Rezensionsexemplar
Titel: Das Schicksal der Banshee
Autorin: Alina Schüttler
Verlag: Tomfloor Verlag
Erschienen: 2018
Seiten: 367
Klappentext:
Auf der neuen Schule in Schottland ist Felicity die Außenseiterin. Keine Überraschung für die Siebzehnjährige, denn ihre Mitmenschen haben sie schon immer gemieden. Doch als wäre das noch nicht schlimm genug, träumt und sieht sie unheimliche Dinge, die eigentlich nicht wahr sein können. Erst der geheimnisvolle Krieger Jack bringt ein wenig Licht ins Dunkle. Er warnt sie vor dem mysteriösen Schwarzen Orden und offenbart ihr ein unglaubliches Geheimnis: Felicity ist eine Banshee.
Gejagt von dem Geheimbund, der sie töten will, folgt sie Jack in die Parallelwelt Aldean. Dort findet sie endlich Freunde, muss sich aber auch gefährlichen Herausforderungen stellen, denn es droht ein Krieg. Als Felicity von neuen schrecklichen Visionen geplagt wird, erkennt sie endlich, dass sie der Schlüssel zu allem ist.
Ob Felicity bereit ist, ihr Schicksal als Banshee anzunehmen und an der Seite ihrer neuen magischen Freunde zu kämpfen, erzählt die außergewöhnliche Fantasy-Geschichte »Das Schicksal der Banshee« aus dem Tomfloor Verlag.

Meine Meinung:

Nachdem ich den Enstehungsprozess des Buches eine Weile auf Instagram mit verfolgt habe, war ich richtig gespannt auf das Buch.
Vorher habe ich noch nie ein Buch über Banshees gelesen, aber die Interpretation des Fabelwesens hat mir sehr gut gefallen, weil es nur einzelne Züge waren, die unsere Protagonistin von einem Banshee. 
Allgemein mochte ich Felicity gerne. Sie ist gut mit ihrem Schicksal klar gekommen, dennoch wirkte sie sehr realistisch, weil sie auch ihre kleinen Probleme mit ihren Fähigkeiten hatte.
Noch jemanden der mir sehr positiv im Gedächtnis geblieben ist, ist Mad, der Wächter. Er ist ein Pegasus, der einfach super lustig ist. 
Die Handlung hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Sie war nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Was ich damit meine ist, dass man genug Zeit hatte das Geschehene zu verarbeiten (und die brauchte man an einigen Stellen auch), aber auch wieder etwas passiert ist, bevor es langweilig wird.
Auch Schreibstil und Cover konnten mich überzeugen. Der Schreibstil ist locker angenehm und passend zur Protagonistin. Und das Cover ist einfach Wow. Es passt perfekt zur Geschichte und ggibt das düstere Setting super wieder.

Fazit:

„Das Schicksal der Banshee“ ist eine Empfehlung von mir an alle Fantasyfans. Es mal was anderes, da man ja eher selten etwas über Banshees liest, was das Ganze noch interessanter macht.

Bewertung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.