Cold Case Rezension
Rezension

Cold Case – Das gezeichnete Opfer von Tina Frennstedt

Vielleicht erinnert ihr euch ja noch daran, dass mir der erste „Cold Case“ Band letztes Jahr richtig gut gefallen hat. Der zweite Band ist mittlerweile auch erschienen und natürlich habe ich ihn gelesen und will ihn heute für euch rezensieren. Wenn ihr den ersten Band oder meine Rezension dazu noch nicht kennt, kommt ihr hier zu meiner Rezension. 

Das Buch:

Werbung (Rezensionsexemplar)

Cold Case CoverTitel: Cold Case – Das gezeichnete Opfer
Autorin: Tina Frennstedt
Verlag: Bastei Lübbe
Erschienen: 29.01.2021
Seiten: 461
Klappentext:
Nebel liegt über Südschweden, als bei einem Leuchtturm eine der provokantesten Künstlerinnen des Landes tot aufgefunden wird. An ihrer Leiche finden sich Spuren einer einzigartigen Sorte Lehm, der einen COLD CASE wieder in den Fokus rückt: Vor 15 Jahren wurde der junge Pianist Max Lund auf brutale Weise ermordet. Am Opfer fand man damals das gleiche Material. Tess Hjalmarsson ermittelt unter Hochdruck. Sie muss die Verbindung zwischen den Opfern finden, um einen nächsten Mord zu verhindern …

 

Buch kaufen

Meine Meinung:

Die Geschichte des Buches hat mir sehr gut gefallen. Hier wird ein alter Fall mit einem neuen kombiniert und wir kriegen Rückblenden von dem alten Fall, was ich sehr mag. Zudem sind die Fälle sehr schwierig, was dem noch eine gewisse Spannung gibt, auch wenn ich sagen muss, dass ich finde, dass sich das Buch an manchen Stellen ein bisschen gezogen hat. 

Die Protagonistin Tess kennen wir ja schon aus dem letzten Band und privat ist es auch in diesem Band bei ihr nicht langweilig. Generell mag ich Tess sehr gerne. Sie ist eine tolle Protagonistin mit Mut und Durchsetzungsvermögen, was sie bei ihrem Job auch braucht. 

Die anderen Ermittler kennen wir ja auch schon vom Vorgänger, wobei wir hier eigentlich nur so richtig was von Marie mitbekommen und sie mag ich auch sehr gerne, wobei ich es schade finde, dass so wenig andere Ermittler mit eingebunden wurden.

Den Schreibstil fand ich auch wieder sehr angenehm zu lesen, wie im letzten Band. 

Dennoch muss ich sagen, dass ich den ersten Band definitiv besser fand als diesen. Ich fand ihn einfach spannender, aber ich hab auch schon gehört, dass viele das anders sehen. Da kommt es halt einfach drauf an welcher Fall einen persönlich mehr anspricht. 

Fazit:

Zusammenfassend kann ich auch diesen Band wieder empfehlen und freue mich schon darauf die nächsten Bände zu lesen. 

Empfehlung Bewertung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.