Uncategorized

Bücher für den Herbst

Langsam beginnt meine Lieblingsjahreszeit – Der Herbst. Ich liebe den Herbst, weil es kühl ist und man sich dann immer schön ins Bett kuscheln kann und Tee trinken und so, aber es noch nicht so kalt ist wie im Winter, da habe ich nämlich jeden Moment das Gefühl zu erfrieren. Der Herbst ist also die perfekte Lesezeit, weshalb ich euch heute ein paar ganz unterschiedliche Bücher vorstellen, die perfekt für diese Jahreszeit sind, so dass für jeden Geschmack was Dabei ist.

1. Harry Potter

Im Herbst liest gefühlt jeder Harry Potter, einschließlich mir, aber es passt auch einfach perfekt. Die Atmosphäre im Schloss ist zum Wohlfühlen, die Charaktere zum lieb haben und zu dem ist das Buch auch noch spannend, also perfektes Material für einen Tag im Bett. Worum es geht, muss ich denke ich nicht erklären. Aber falls einer von euch „Harry Potter“ noch nicht kennt, sollte er das dringend ändern.

2. Berühre mich. Nicht.

„Berühre mich. Nicht“ von Laura Kneidl ist ein Buch fürs Herz, Hierbei geht es um Sage, die von zu Hause wegzieht, um zu studieren und von ihrer Vergangenheit loszukommen. Bei ihrem Job in der Bücherei trifft sie auf Luca, der all das verkörpert wovor sie Angst hat. Bei diesem Buch mit sehr gemeinem Cliffhänger werden die Tränendrüsen auf die Probe gestellt. Ich würde empfehlen den zweiten Band schon auf Vorrat zu Hause zu haben, da es ansonsten erfahrungsgemäß zur Verzweiflung kommen                                                                                            kann.

3. Die Känguru Chroniken

Wer bei dem düsteren Wetter schnell in die, sogenannten, Winterdepressionen verfällt, sollte es mal mit dieser Reihe versuchen. Vor Lachen wird hier kein Auge trocken bleiben. Als Marc-Uwe die Tür zu seiner Wohnung öffnet, steht ein Känguru vor ihm. Ein kommunistisches, mit Vorliebe für Schnapspralinen, das gerne Nirvana hört und kurze Zeit später auch bei ihm einziehen wird. Eine verrückte und lustige Geschichte, die den Herbst auf jeden Fall erhellt und eines meiner Lieblingsbücher.

4. Illuminati

Für die, die Spannung lieben ist „Illuminati“ was (Wahlweise kann man  auch jeden anderen Dan Brown nehmen). Browns Bücher sind nämlich spannend, unvorhersehbar und lassen einen nicht mehr los, somit sind sie also auch Beschützer vor der Außenwelt. In „Illuminati“ geht es um Robert Langdon, der einer tot geglaubten Gemeinschaft auf der Schliche ist, die versucht der katholischen Kirche einen heftigen Schlag zu verpassen.
Ich hoffe, dass euch meine Empfehlungen weiter helfen konnten, oder wenigstens eine Inspiration sein konnten. Was sind eure Empfehlungen für den Herbst? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.