Uncategorized

Achtung… fertig… verliebt… | Rezension

Das Buch:

*Rezensionsexemplar
Titel: Achtung… fertig… verliebt…
Autorin: Marie Birken
Erschienen: 2016
Seiten: 536
Klappentext: 


Die 15-jährige Alexandra geht für 1 Jahr auf das Internat Wilhelmsberg. 
Sie lernt neue Mädchen kennen und während sie ein grosser Fan der Boy Band One Direction ist, dreht sich bei den anderen alles, um das Thema Jungs.
Oft ist die Rede, von dem 16-jährigen Elias, der zwar gut aussehen soll, aber wohl sehr eigensinnig ist. Er ist der Freund von Anna, die mit Alex im selben Schlafraum schläft.
Nur durch Zufall werden Alex und Elias ein Paar, ohne sich gross kennengelernt zu haben.
Gemeinsam erleben sie die erste grosse Liebe, die ersten erotischen Momente und das erste Mal.


Meine Meinung

Nachdem ich den „Spin-off“ zur „Achtung… fertig…“ -Reihe gelesen habe, habe ich jetzt auch mit der „Achtung… fertig…“-Reihe angefangen.
Zugegebenermaßen war es erst komisch Elias und Alexandra als Jugendliche zu erleben, aber da habe ich mich schnell dran gewöhnt, wobei Elias als Jugendlicher eindeutig anders als Erwachsener ist. 
Natürlich lagen mir die beiden schon von Beginn an am Herzen, weil ich ja schon andere Bücher mit ihnen gelesen habe, aber auch die anderen Charaktere habe ich schnell lieb gewonnen, vor allem Anja und Fabian.
Wenn man ein Buch mit einer starken weiblichen Protagonistin sucht, ist man hier eindeutig richtig. Alex lässt sich nichts gefallen, ist lustig, lieb und steht für ihre Meinung ein.
Elias ist ziemlich verschlossen und versucht Mädchen nicht so nah an sich herankommen zu lassen und an ihn heranzukommen ist ziemlich schwer.
Das Internatsleben ist sehr authentisch, was daran liegt, dass Marie Birken selbst einmal im Internat war und die Geschichte daran inspiriert ist, aber auch die ausgedachten Charaktere und Situationen sind super.
Wie bei jedem ihrer Bücher konnte ich nicht aufhören zu lesen, was auch noch von ihrem lockeren Schreibstil unterstützt wurde.

Fazit:

Wie bis jetzt jedes Buch der Autorin kann ich auch dieses weiterempfehlen. Es ergibt natürlich mehr Sinn mit diesem Buch der Autorin zu beginnen, aber aus Erfahrung kann ich sagen, dass man auch mit Mila und Luis beginnen. Hauptsache ihr probiert es mit ihren Büchern 😉

Bewertung: 5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.